Elektromobilität

Bei Neuanschaffungen für Fahrzeuge wird am Airport Nürnberg auf Elektromobilität gesetzt. Erste Schritte sind bereits getan: Aktuell fahren auf dem Vorfeld elektrisch betriebene Gepäckschlepper, Pkws und Spezialfahrzeuge für den Flughafenbetrieb.

Spezialfahrzeug für den PRM-Service


Der PRM-Service am Airport Nürnberg kümmert sich um Passagiere mit eingeschränkter Mobilität und hilft ihnen, sicher ins Flugzeug zu gelangen sowie auszusteigen. Seit Juli 2022 fährt das weltweit erste Modell eines vollelektrischen PRM-Fahrzeugs, der Bulmor E-SideBull, am Nürnberger Vorfeld.

Gepäckschlepperflotte fährt elektrisch


Nach einzelnen Nutzfahrzeugen mit Hybrid- oder Elektromotor ersetzte der Flughafen 2019 seine Schlepperflotte für den Gepäck- und Frachttransport durch Modelle mit reinem E-Antrieb. Damit ist der Airport Nürnberg der erste Flughafen, der eine komplette Flotte der neuen E-Schlepper-Generation der Firma Jungheinrich in Betrieb nimmt. Die Flotte besteht aus Schleppern mit je 28 Tonnen Zugleistung. Bei Auswahl und umfassenden Tests am Airport wurde der Fokus auf Wirtschaftlichkeit und Qualität gerichtet.

Elektroautos auf dem Vorfeld


Zahlreiche Elektrofahrzeuge der Marke Renault fahren seit 2018 über das Vorfeld am Airport Nürnberg und werden in den Bereichen Flugzeugabfertigung, Operations und Reinigung eingesetzt. Für ausreichend Strom sorgen drei Ladestationen.

Pusher mit Elektroantrieb


Da fast kein Flugzeug die Möglichkeit hat, selbst rückwärts zu rollen, werden an Flughäfen sogenannte "Pusher" oder auch "Flugzeugschlepper" benötigt. Seit 2020 fahren am Airport Nürnberg zwei Drittel der Pushback-Fahrzeuge elektrisch.