1

Pressemeldungen für das Jahr 2022

Workation: Homeoffice mit Strandblick – Winterflugplan bietet attraktive Flugziele

Workation lässt das Arbeiten mit Blick aufs Meer zu. Foto: Yurakrasil / Adobe Stock

„Workation“ heißt das neue Zauberwort und bedeutet, Arbeit und Urlaub zu verbinden, denn in der kalten Jahreszeit werden längere Aufenthalte im warmen Süden immer beliebter. Wer kann, packt sein Smartphone und Laptop ein und erledigt den Job von der Hotelterrasse in Teneriffa oder aus dem Straßencafé in Neapel. „Der Winterflugplan des Airport Nürnberg bietet mehr als 40 Nonstop-Ziele – viele davon eignen sich perfekt für Workation“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe.

Der Begriff Workation ist ein Kunstwort, das aus den beiden englischen Begriffen Work (=Arbeit) und Vacation (=Urlaub) zusammengesetzt ist. Dank digitaler Technologien lassen sich heute viele Jobs praktisch von jedem Ort auf der Welt aus erledigen – eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Das könnten etwa Designer/innen, Informatiker/innen, Blogger/innen oder Marketing-Experten/innen nutzen. Gerade auch für Freiberufler/innen ist diese Möglichkeit eine echte Alternative. Manche Hotels halten dafür inzwischen sogar Zimmer mit Büroausstattung, breitbandigem Internet und Druckern bereit.

Mehr

Vom Airport Nürnberg in die internationalen Drehkreuze – Airlines erweitern ihr Angebot

KLM setzt im Winterflugplan ab Nürnberg größere und effizientere Flugzeuge, wie die Embraer 195 E2, ein. Foto: Max Haselmann

Im Linienverkehr bieten sich wieder attraktive Anbindungen in die großen europäischen Drehkreuze. Über sechs „Hubs“ sind weltweite Anschlussverbindungen möglich. „Dies verspricht eine signifikante Angebotsverbesserung vor allem im Vergleich zum letztjährigen Winterflugplan“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe. Dabei zeichnet sich auch ein Trend zu größeren Flugzeugen ab.

Mehr

Ein „Servus“ zum Abschied – Arbeitskräfte aus der Türkei halfen in der Hochsaison am Airport

Anfang November ging es für die Arbeitskräfte aus der Türkei zurück in die Heimat. Als Abschiedsgeschenk gab es Lebkuchen. Foto: Airport Nürnberg/ Simon Rein

Sie kamen, um in der Urlaubssaison zu helfen und den Fluggästen am Airport Nürnberg ein möglichst entspanntes Abheben zu ermöglichen. Jetzt wurden die Arbeitskräfte aus der Türkei, die im Rahmen einer Sonderregelung der Bundesregierung für zeitlich befristete Arbeitsvisa einreisen durften, wieder in ihre Heimat verabschiedet. „Wir lassen sie nur ungern ziehen, denn sie haben sich sehr gut bei uns eingearbeitet und sind eine große Unterstützung gewesen“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe, von dem sich die Mitarbeitendem mit einem „Servus“ verabschiedeten.

Mehr

Routes World Award – Airport Nürnberg gewinnt international begehrten Vertriebspreis

Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe (links) und Vertriebsleiter Christian Käser nahmen den Award auf der Routes World in Las Vegas entgegen. Foto: Routes / Informa PLC

Tolle Auszeichnung für den Albrecht Dürer Airport Nürnberg: Im Rahmen der internationalen Streckenentwicklungskonferenzen Routes World erhielt der Flughafen die begehrte Trophäe „Routes World Award“.

Mehr

Kanaren, Ägypten, Türkei und mehr – Airport Nürnberg geht mit starkem Winterangebot an den Start

Die Sommerferien sind vorüber - nicht aber die Reiselust. Die Herbstferien befinden sich bereits im Anflug. Ryanair hat einen Rekord-Winterflugplan im Gepäck. 15 weitere Airlines fliegen Reisende ebenfalls ab Nürnberg an ihr Ziel und Gäste aus aller Welt zu uns nach Franken. Foto: Christian Albrecht/ Airport Nürnberg

Wer in der kühlen Jahreszeit entspannt abheben möchte, kann am Airport Nürnberg aus mehr als 40 Reisezielen wählen, darunter so viel Spanienprogramm wie noch nie in der Wintersaison.

Mehr

Ryanair veröffentlicht Rekord-Winterflugplan für Nürnberg

Flughafenchef Dr. Michael Hupe, Weinprinzessin Anna Gümpelein und Ryanair CEO Eddie Wilson bei der Präsentation des Ryanair-Winterflugprogramms in Würzburg.

Ryanair wird im Winter 2022 mehr als 100 wöchentliche Flüge anbieten, um Nürnbergs Urlaubern eine große Auswahl mit den günstigsten Tarifen zu europäischen Top-Destinationen zu bieten und gleichzeitig den Tourismus in der Region Franken in der Nebensaison zu fördern. Diese neuen Verbindungen werden es Besuchern aus ganz Europa ermöglichen, die historische Altstadt Nürnbergs zu genießen und einen der berühmtesten magischen Weihnachtsmärkte Deutschlands zu entdecken, während sie den Nürnbergern die Möglichkeit eines Winterurlaubs bieten.

Mehr

Sommerferien-Bilanz: Airport-Team meistert den Ansturm

In den bayerischen Sommerferien herrschte am Airport Nürnberg Hochsaison. Foto: Fabian Kirchthaler/ Airport Nürnberg

Rund 706.380 Passagiere nutzten in den Sommerferien den Airport Nürnberg – und das fast ohne größere Verzögerungen oder Ausfälle. Zum Vergleich: In den Sommerferien 2019 waren es 706.150. Vor und hinter den „Kulissen“ gaben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Bestes, um den Kundinnen und Kunden ein möglichst entspanntes Abheben zu ermöglichen.

Mehr

Willkommen im Team! 19 Arbeitskräfte aus der Türkei unterstützen den Airport Nürnberg

Jan C. Bruns (letzte Reihe, 4 v. r.), Geschäftsführer der Flughafentochter AirPart, und weitere Flughafenbeschäftigte kümmern sich um die Einarbeitung der neuen Kolleginnen und Kollegen aus der Türkei. Foto: Daniel Karmann / Airport Nürnberg

Nach Bewerbungsverfahren, Visumvergaben, Sicherheitsüberprüfungen und Schulungen können 19 junge Männer und Frauen aus der Türkei nun bei der Gepäckverladung und bei der Flugzeugreinigung am Airport Nürnberg helfen. Die Kolleginnen und Kollegen auf Zeit werden benötigt, denn die Hochsaison läuft am Flughafen noch bis in den Herbst hinein. 

Mehr

Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe

Hält das Steuerhorn weitere fünf Jahre in den Händen: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Dr. Michael Hupe (M.) als Geschäftsführer. Aufsichtsratsvorsitzender und Finanzminister Albert Füracker (l.) sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates und Oberbürgermeister Marcus König gratulieren. Foto: Christian Albrecht / Airport Nürnberg

In seiner Sitzung vom 29. Juli 2022 hat der Aufsichtsrat der Flughafen Nürnberg GmbH die Verlängerung des Vertrages von Geschäftsführer Dr. Michael Hupe um weitere fünf Jahre bis Oktober 2028 beschlossen.

„Ich freue mich, dass Dr. Michael Hupe uns für weitere fünf Jahre an der Spitze des Airports Nürnberg erhalten bleibt. Gerade in den letzten beiden herausfordernden Pandemiejahren hat Dr. Hupe durch großes Engagement und unermüdlichen Einsatz überzeugt. Hierfür danke ich im Namen des Aufsichtsrats herzlich und wünsche ihm und dem ganzen Flughafen-Team viel Erfolg für die kommenden Jahre“, so Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzender Albert Füracker.

Mit der Fortführung der Zusammenarbeit würdigt der Aufsichtsrat die erfolgreiche Entwicklung des Flughafens vor der Pandemie, die dazu führte, dass fünf Jahre in Folge ein Gewinn ausgewiesen werden konnte, sowie die strategischen Weichenstellungen zur Wiederbelebung der Konnektivität der Region nach der Pandemie. Dr. Hupe bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen.

Mehr

Airport Nürnberg nimmt PV-Anlage ans Netz: Parkhaus P4 wird zur Stromfabrik

Schalter auf an: Finanzminister Albert Füracker (3. v.l.), Oberbürgermeister Marcus König (2. v.l.) und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe (4. v.l.) nahmen mit Greenovative-Vertriebsleiter Frank Bernlochner (l.) die Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Foto: Jan Beinßen / Airport Nürnberg

Der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker gab zusammen mit Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe das Startsignal für die Inbetriebnahme einer Photovoltaikanlage auf dem Oberdeck des neuen Parkhauses P4. Damit erreicht der Airport Nürnberg einen weiteren Schritt in Richtung Energieautarkie.

„Klimaschutz und Flughafen gehen in Bayern und Nürnberg Hand in Hand. Die neue Photovoltaikanlage am Parkhaus P4 ergänzt die vielfältigen Maßnahmen am Flughafen Nürnberg zum Klimaschutz auf zielgerichtete Weise. Die neue Anlage kann zusammen mit den bereits vorhandenen PV-Anlagen des Airports an sonnigen Tagen den Strombedarf im Terminal nahezu vollständig abdecken“, freute sich Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzender Albert Füracker bei der Inbetriebnahme.

Mehr

Sommerferien: Airport Nürnberg erwartet 680.000 Fluggäste

In den bayerischen Sommerferien herrscht Hochbetrieb am Airport Nürnberg. Foto: Airport Nürnberg

Rund 680.000 Passagiere werden in den bayerischen Sommerferien am Albrecht Dürer Airport Nürnberg erwartet, allein am ersten Wochenende (inklusive Freitag) über 42.000 Fluggäste – das sind beinahe so viele wie vor Corona und mehr als doppelt so viele wie 2021! 

Mehr

Millionen-Metropole am Fuße der Akropolis: Mit Aegean Airlines nonstop nach Athen

NürnbergMesse CEO Prof. Dr. Roland Fleck (4. v. l.) und Geschäftsführer des Airport Nürnberg Dr. Michael Hupe (4. v. r.) sowie persönlicher Referent des Nürnberger Oberbürgermeisters Ingmar Schellhas (rechts) mit Flughafen-Pressesprecher Christian Albrecht (links) und Crewmitgliedern von Aegean Airlines. Foto: Airport Nürnberg/ Jan Beinßen

Für Griechenland-Freunde ist das eine tolle Nachricht: Athen kehrt ab 5. Juli in den Nürnberger Flugplan zurück. Zweimal pro Woche verbindet Aegean Airlines den Airport Nürnberg mit der griechischen Hauptstadt.

Mehr

Pfingstferien: 240.000 Fluggäste erwartet – so viele wie vor der Pandemie

In den Pfingstferien läuft der Betrieb am Airport Nürnberg auf Hochtouren, um Reisewillige in die Ferne zu schicken. 

Mit rund 240.000 erwarteten Passagieren kann der Airport Nürnberg in den Pfingstferien an das Vor-Pandemie-Niveau anknüpfen. Zum Vergleich: 2019 nutzten während der Ferien 243.000 Urlauber den Flughafen. Auch die Anzahl der Ziele hat mit knapp 70 wieder zu alter Stärke aufgeschlossen.

Mehr

mudra-Drogenhilfe und Airport Nürnberg geben Menschen mit Suchtproblemen neue Perspektiven

Stellten die Kooperation vor (v.l.): Mudra-Mitarbeiter Oliver und Stefan, Klaus Dotzauer (Geschäftsführer der Flughafen Nürnberg Service GmbH - ein Tochterunternehmen der Flughafen Nürnberg GmbH), Tobias Abraham (Bereichsleitung Berufliche Integration bei der mudra-Drogenhilfe) und Uwe Fleuchaus (Leiter Parkdienste am Airport Nürnberg). Foto: Christian Albrecht / Airport Nürnberg

Berufliche Integration haben sich die mudra-Drogenhilfe und der Airport Nürnberg bei ihrer Kooperation auf die Fahnen geschrieben: Bis zu vier über die mudra vermittelte Menschen mit Drogenproblemen haben beim Parkdienst des Flughafens eine Beschäftigung gefunden und übernehmen dort Reinigungsarbeiten. Der erste Schritt zurück in ein geregeltes Berufsleben.

Mehr

Airport Nürnberg und Club weiten Kooperation aus: 1.FCN bekommt eigenes „Club-Gate“ und Fluggastbrücke

Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand beim 1. FC Nürnberg, Dieter Hecking, Vorstand Sport und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe eröffneten das „Club-Gate“. (v.l.)

Bereits seit 2016 kooperieren der 1. FCN und der Airport Nürnberg, seit zwei Jahren ist zudem der beliebte Club-Flieger der Ferienfluggesellschaft Corendon von und nach Nürnberg unterwegs. Jetzt wird die Zusammenarbeit mit dem Flughafen ausgeweitet – und der 1. FCN bekommt sein eigenes „Club-Gate“.

Dieter Hecking, Vorstand Sport beim 1. FC Nürnberg, Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand beim 1. FC Nürnberg, und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe eröffneten im Wartebereich des Terminals das „Club-Gate“ am Schalter A19 und spielten sich gegenseitig die Bälle zu.

Mehr

Air Mobility Initiative schafft Grundlagen für elektrischen Luftverkehr der Zukunft

Visualisierung eines Lilium-Vertiports in Nürnberg.
Visualisierung eines möglichen Vertiports am Airport Nürnberg.

Um die Entwicklung des elektrischen Luftverkehrs voranzubringen, schließen sich führende Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Kommunen und Organisationen zu der Air Mobility Initiative (AMI) zusammen. Zu den Mitgliedern der Air Mobility Initiative gehören unter anderem Albrecht Dürer Airport Nürnberg, Airbus, Deutsche Bahn, Deutsche Flugsicherung, Diehl Aerospace, Droniq, Flughafen München, Stadt Ingolstadt und die Telekom. Die vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik geförderte Initiative wird eine Reihe von Forschungsprojekten aufsetzen. Diese gemeinsamen Projekte gruppieren sich um die Bereiche „elektrisches Luftfahrzeug“, „Luftverkehrsmanagement“ und “Vertiport”, bei dem es um die Infrastruktur am Boden geht.

Mehr

Erfreuliche Osterferien-Bilanz: Airport Nürnberg zählt im April eine Viertelmillionen Passagiere

Erfreuliche Osterferien-Bilanz: Einen wesentlichen Anteil daran hatte Corendon Airlines - bekannt für den FCN-Jet - als größte touristische Fluggesellschaft. Foto: Airport Nürnberg / Max Haselmann

Nach zwei pandemiebedingt schwierigen Jahren stellten die bayerischen Osterferien die Nagelprobe für den Airport Nürnberg dar – die erfreuliche Bilanz: Mit knapp 160.000 Passagieren in den zwei Ferienwochen und insgesamt 250.000 erwarteten Fluggästen im Monat April sind die Prognosen deutlich übertroffen worden. Einen wesentlichen Anteil daran hatte Corendon Airlines – bekannt für den FCN-Jet – als größte touristische Fluggesellschaft und Ryanair mit einem starken Europa-Angebot.

Mehr

Ryanair eröffnet neue Basis in Nürnberg:

Zwei stationierte Flugzeuge, 29 Flugziele

Ryanairs Marketing-Direktor Dara Brady und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe eröffneten die Basis mit rund einhundert Flughafenbeschäftigen samt Ryanair-Crews. Foto: Airport Nürnberg/ Jan Beinßen

Die irische Fluggesellschaft Ryanair eröffnete heute (12. April) ihre neue Basis in Nürnberg mit zwei stationierten Flugzeugen, die eine Investition von 200 Mio. USD und 60 neue direkte Arbeitsplätze bedeuten. In diesem Sommer wird Ryanair auch ihren bisher umfangreichsten Flugplan ab Nürnberg anbieten, der insgesamt 29 Strecken umfasst. Darunter befinden sich 15 neue Sommerrouten, die unter anderem nach Madeira, Chania und Ibiza führen.

Mehr

Condor: Erstflug nach Mallorca

Christian Käser (Leitung Aviation Vertrieb), Jürgen Kohstall (Leitung Marketing), Dr. Michael Hupe (Flughafengeschäftsführer) und Christian Albrecht (Pressesprecher) begrüßten den Airbus A330 von Condor Airlines auf dem Vorfeld. Foto: Airport Nürnberg/ Jan Beinßen

Condor, Deutschlands beliebtester Ferienflieger seit über 66 Jahren, startet wieder ab Nürnberg: Pünktlich zu den Osterferien hebt die Airline in Richtung Mallorca ab. Aus Nürnberg wird Palma täglich angeflogen. Zum Einsatz kommt zunächst ein Airbus A330.

Mehr

Start in die Osterferien mit dem neuen Sommerflugplan

Endlich wieder Urlaub: In den bayerischen Osterferien (11. bis 23. April) können Reisende aus Nordbayern aus dem Vollen schöpfen. Der neue Sommerflugplan des Airport Nürnberg umfasst mehr als 60 Ziele, darunter die schönsten Badeparadiese und Europas schillerndste Metropolen. Rund 150.000 Passagiere werden während der Ferien erwartet. Damit knüpft der Airport an das Niveau vor der Pandemie an.

Mehr

Pristina gestartet, Tirana im Anflug: Soviel Balkan gab es noch nie

Skopje in Nordmazedonien ist eines von acht Balkan-Zielen ab Nürnberg. | Foto: pixabay.com

Mit Pristina ist ab Samstag, dem 2. April ein weiteres Ziel in Südosteuropa ab Nürnberg erreichbar. Die kosovarische Hauptstadt wird von GP Aviation zweimal wöchentlich angesteuert. Auch Wizz Air baut ihr Streckennetz weiter aus und nimmt die Verbindung Nürnberg-Tirana ab 5. Juli auf. Damit sind erstmals acht Ziele am Balkan nonstop erreichbar. Weitere Ziele sind Banja Luka und Tuzla in Bosnien und Herzegowina, Zadar in Kroatien, Belgrad in Serbien, Sofia in Bulgarien und Skopje in Nordmazedonien.

Mehr

Weltweite Verbindungen: British Airways hebt nach London Heathrow ab

Eröffneten am 27. März 2022 die Flugverbindung: BA-Verkaufsleiter Jörg Tünsmeyer (3. v.l.), Ministerpräsident Dr. Söder, Oberbürgermeister König und Flughafengeschäftsführer Dr. Hupe zusammen mit der British Airways-Crew
Eröffneten am 27. März 2022 die Flugverbindung: BA-Verkaufsleiter Jörg Tünsmeyer (3. v.l.), Ministerpräsident Dr. Söder, Oberbürgermeister König und Flughafengeschäftsführer Dr. Hupe zusammen mit der British Airways-Crew. | Foto: Airport Nürnberg

Allein die Redner zeigen die besondere Bedeutung dieser neuen Verbindung auf: Zum Erstflug der British Airways von Nürnberg nach London Heathrow konnte Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe den Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder und Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König willkommen heißen, der Britische Generalkonsul Simon Kendall sandte eine Grußbotschaft.

Mehr

Krieg in der Ukraine - Ryanair ersetzt Lemberg-Flüge mit neuen Zielen

Ryanair Boeing 737 am Albrecht Dürer Airport Nürnberg.. Foto: Max Haselmann

Stolz und zufrieden war man am Airport Nürnberg über das stetig wachsende Flugangebot in die Ukraine, das für Verwandtenbesuche, Urlaubs- und Geschäftsreisen genutzt wurde. Der unnötige Krieg hat den Flugverkehr in die Ukraine vorerst zum Erliegen gebracht, weshalb Ryanair umplanen muss und nun unter anderem verstärkt das Baltikum in den Fokus nimmt.

Mehr

Direktverbindung in die kosovarische Hauptstadt: Pristina als neues Ziel im Flugplan

Die 1944 gegründete Nationalbibliothek „Pjetër Bogdani“ ist in einem architektonisch einzigartigen Gebäude untergebracht.
Die 1944 gegründete Nationalbibliothek „Pjetër Bogdani“ ist in einem architektonisch einzigartigen Gebäude untergebracht. Foto: Fitore Syla - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Mit Pristina ist ein weiteres Ziel in Südosteuropa ab Nürnberg erreichbar. Die kosovarische Hauptstadt wird ab 2. April von der bulgarischen Fluggesellschaft GP Aviation zweimal wöchentlich mit einer Boeing 737-400 angesteuert. Interessanter Fakt: Die Fluggäste werden vom Inhaber und Geschäftsführer, dem Schweizer Ganesh Piga, teilweise höchstpersönlich nach Kosovo und zurück geflogen.

Mehr

Lounge-Komfort für Turkish Airlines-Passagiere

Direktor von Turkish Airlines am Airport Nürnberg Abdullah Ömer Celik (rechts) und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe in der Dürer Lounge. Statuskunden der Airline genießen ab sofort den Komfort der neuen Lounge. Airport Nürnberg/ Christian Albrecht

Fluggäste von Turkish Airlines mit Miles&Smiles-Vielfliegerstatus ELIT bzw. ELIT PLUS und ELIT Card sowie Inhaber der Star Alliance Gold Card und Business Class Passagiere der Airline genießen ab sofort den Komfort der neuen Dürer Lounge des Airport Nürnberg für einen noch entspannteren Reisestart.

Mehr

Meilenstein für die internationale Anbindung der Metropolregion: British Airways startet erstmals ab Nürnberg nach London-Heathrow

Bisher war British Airways nur während des Christkindlesmarkts am Vorfeld des Albrecht Dürer Airports zu sehen. Nun verbindet die Airline Nürnberg dauerhaft nonstop mit Europas größtem Drehkreuz London-Heathrow. Archivbild: Airport Nürnberg/ Thomas Niepel

Ein langjähriger Wunschkandidat vieler Fluggäste aus der Metropolregion Nürnberg startet ab Ende März in Europas größtes Drehkreuz London-Heathrow. Daraus ergeben sich exzellente Reisemöglichkeiten für einen Besuch der britischen Metropole sowie weltweite Umsteigeverbindungen über das Drehkreuz in Heathrow. Außerdem sind damit erstmals alle drei großen Luftfahrtallianzen in Nürnberg vertreten: Star Alliance, SkyTeam und – jetzt neu – Oneworld Alliance.

Mehr

Neu: Mit Air Serbia jetzt auch nonstop nach Belgrad

Air Serbia ist zurück! Zum Erstflug nach Niš im Jahr 2019 wurde die Airline mit einer großen Wasserfontäne begrüßt. Jetzt verbindet Air Serbia Nürnberg mit Belgrad. Archivbild: Airport Nürnberg

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg setzt den Ausbau des Streckennetzes nach Osteuropa konsequent fort: Mit Air Serbia kehrt ein weiterer Kunde nach der pandemiebedingten Unterbrechung an den Flughafen der Metropolregion zurück und fliegt die serbische Hauptstadt Belgrad ab dem 6. Juni regelmäßig von Nürnberg aus an.

Mehr

Airport Nürnberg zieht Bilanz: 1,1 Millionen Fluggäste in 2021

Sonnenaufgang über dem Airport Nürnberg mit Landung eines Airbus A330.
Sonnenaufgang über dem Airport Nürnberg mit Landung eines Airbus A330. Foto: Max Haselmann

Mit rund 1,1 Millionen Fluggästen im Jahr 2021 konnte der Airport Nürnberg sein Passagieraufkommen im Vorjahresvergleich um 16 Prozent steigern. Insgesamt wurde damit in einem zweiten pandemiegeprägten Jahr etwa ein Viertel des Vorkrisenaufkommens von 2019 erreicht. „Der Wunsch zum Reisen wächst wieder. Für 2022 rechnen wir, je nach Corona-Lage, mit einer deutlichen Erholung der Fluggastzahlen“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe.

Mehr

Flugplanvorschau: Über 60 Sommerziele ab Nürnberg schon jetzt buchbar

Ab März 2022 geht es vom Albrecht Dürer Airport aus zu zahlreichen Städte- und Badezielen.
Ab März 2022 geht es vom Albrecht Dürer Airport aus zu zahlreichen Städte- und Badezielen.

Mehr als 60 Ziele sind im Sommerflugplan ab Ende März wieder nonstop vom Airport Nürnberg aus zu erreichen und die meisten schon jetzt buchbar. Eine gute Gelegenheit, um während der Weihnachtsferien den Sommerurlaub zu planen.

Mehr