1

Pressemeldungen

Workation: Homeoffice mit Strandblick – Winterflugplan bietet attraktive Flugziele

Workation lässt das Arbeiten mit Blick aufs Meer zu. Foto: Yurakrasil / Adobe Stock

„Workation“ heißt das neue Zauberwort und bedeutet, Arbeit und Urlaub zu verbinden, denn in der kalten Jahreszeit werden längere Aufenthalte im warmen Süden immer beliebter. Wer kann, packt sein Smartphone und Laptop ein und erledigt den Job von der Hotelterrasse in Teneriffa oder aus dem Straßencafé in Neapel. „Der Winterflugplan des Airport Nürnberg bietet mehr als 40 Nonstop-Ziele – viele davon eignen sich perfekt für Workation“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe.

Der Begriff Workation ist ein Kunstwort, das aus den beiden englischen Begriffen Work (=Arbeit) und Vacation (=Urlaub) zusammengesetzt ist. Dank digitaler Technologien lassen sich heute viele Jobs praktisch von jedem Ort auf der Welt aus erledigen – eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Das könnten etwa Designer/innen, Informatiker/innen, Blogger/innen oder Marketing-Experten/innen nutzen. Gerade auch für Freiberufler/innen ist diese Möglichkeit eine echte Alternative. Manche Hotels halten dafür inzwischen sogar Zimmer mit Büroausstattung, breitbandigem Internet und Druckern bereit.

Mehr

Vom Airport Nürnberg in die internationalen Drehkreuze – Airlines erweitern ihr Angebot

KLM setzt im Winterflugplan ab Nürnberg größere und effizientere Flugzeuge, wie die Embraer 195 E2, ein. Foto: Max Haselmann

Im Linienverkehr bieten sich wieder attraktive Anbindungen in die großen europäischen Drehkreuze. Über sechs „Hubs“ sind weltweite Anschlussverbindungen möglich. „Dies verspricht eine signifikante Angebotsverbesserung vor allem im Vergleich zum letztjährigen Winterflugplan“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe. Dabei zeichnet sich auch ein Trend zu größeren Flugzeugen ab.

Mehr

Ein „Servus“ zum Abschied – Arbeitskräfte aus der Türkei halfen in der Hochsaison am Airport

Anfang November ging es für die Arbeitskräfte aus der Türkei zurück in die Heimat. Als Abschiedsgeschenk gab es Lebkuchen. Foto: Airport Nürnberg/ Simon Rein

Sie kamen, um in der Urlaubssaison zu helfen und den Fluggästen am Airport Nürnberg ein möglichst entspanntes Abheben zu ermöglichen. Jetzt wurden die Arbeitskräfte aus der Türkei, die im Rahmen einer Sonderregelung der Bundesregierung für zeitlich befristete Arbeitsvisa einreisen durften, wieder in ihre Heimat verabschiedet. „Wir lassen sie nur ungern ziehen, denn sie haben sich sehr gut bei uns eingearbeitet und sind eine große Unterstützung gewesen“, sagt Geschäftsführer Dr. Michael Hupe, von dem sich die Mitarbeitendem mit einem „Servus“ verabschiedeten.

Mehr

Routes World Award – Airport Nürnberg gewinnt international begehrten Vertriebspreis

Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe (links) und Vertriebsleiter Christian Käser nahmen den Award auf der Routes World in Las Vegas entgegen. Foto: Routes / Informa PLC

Tolle Auszeichnung für den Albrecht Dürer Airport Nürnberg: Im Rahmen der internationalen Streckenentwicklungskonferenzen Routes World erhielt der Flughafen die begehrte Trophäe „Routes World Award“.

Mehr

Kanaren, Ägypten, Türkei und mehr – Airport Nürnberg geht mit starkem Winterangebot an den Start

Die Sommerferien sind vorüber - nicht aber die Reiselust. Die Herbstferien befinden sich bereits im Anflug. Ryanair hat einen Rekord-Winterflugplan im Gepäck. 15 weitere Airlines fliegen Reisende ebenfalls ab Nürnberg an ihr Ziel und Gäste aus aller Welt zu uns nach Franken. Foto: Christian Albrecht/ Airport Nürnberg

Wer in der kühlen Jahreszeit entspannt abheben möchte, kann am Airport Nürnberg aus mehr als 40 Reisezielen wählen, darunter so viel Spanienprogramm wie noch nie in der Wintersaison.

Mehr

Ryanair veröffentlicht Rekord-Winterflugplan für Nürnberg

Flughafenchef Dr. Michael Hupe, Weinprinzessin Anna Gümpelein und Ryanair CEO Eddie Wilson bei der Präsentation des Ryanair-Winterflugprogramms in Würzburg.

Ryanair wird im Winter 2022 mehr als 100 wöchentliche Flüge anbieten, um Nürnbergs Urlaubern eine große Auswahl mit den günstigsten Tarifen zu europäischen Top-Destinationen zu bieten und gleichzeitig den Tourismus in der Region Franken in der Nebensaison zu fördern. Diese neuen Verbindungen werden es Besuchern aus ganz Europa ermöglichen, die historische Altstadt Nürnbergs zu genießen und einen der berühmtesten magischen Weihnachtsmärkte Deutschlands zu entdecken, während sie den Nürnbergern die Möglichkeit eines Winterurlaubs bieten.

Mehr

Sommerferien-Bilanz: Airport-Team meistert den Ansturm

In den bayerischen Sommerferien herrschte am Airport Nürnberg Hochsaison. Foto: Fabian Kirchthaler/ Airport Nürnberg

Rund 706.380 Passagiere nutzten in den Sommerferien den Airport Nürnberg – und das fast ohne größere Verzögerungen oder Ausfälle. Zum Vergleich: In den Sommerferien 2019 waren es 706.150. Vor und hinter den „Kulissen“ gaben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr Bestes, um den Kundinnen und Kunden ein möglichst entspanntes Abheben zu ermöglichen.

Mehr

Willkommen im Team! 19 Arbeitskräfte aus der Türkei unterstützen den Airport Nürnberg

Jan C. Bruns (letzte Reihe, 4 v. r.), Geschäftsführer der Flughafentochter AirPart, und weitere Flughafenbeschäftigte kümmern sich um die Einarbeitung der neuen Kolleginnen und Kollegen aus der Türkei. Foto: Daniel Karmann / Airport Nürnberg

Nach Bewerbungsverfahren, Visumvergaben, Sicherheitsüberprüfungen und Schulungen können 19 junge Männer und Frauen aus der Türkei nun bei der Gepäckverladung und bei der Flugzeugreinigung am Airport Nürnberg helfen. Die Kolleginnen und Kollegen auf Zeit werden benötigt, denn die Hochsaison läuft am Flughafen noch bis in den Herbst hinein. 

Mehr

Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe

Hält das Steuerhorn weitere fünf Jahre in den Händen: Aufsichtsrat verlängert Vertrag von Dr. Michael Hupe (M.) als Geschäftsführer. Aufsichtsratsvorsitzender und Finanzminister Albert Füracker (l.) sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates und Oberbürgermeister Marcus König gratulieren. Foto: Christian Albrecht / Airport Nürnberg

In seiner Sitzung vom 29. Juli 2022 hat der Aufsichtsrat der Flughafen Nürnberg GmbH die Verlängerung des Vertrages von Geschäftsführer Dr. Michael Hupe um weitere fünf Jahre bis Oktober 2028 beschlossen.

„Ich freue mich, dass Dr. Michael Hupe uns für weitere fünf Jahre an der Spitze des Airports Nürnberg erhalten bleibt. Gerade in den letzten beiden herausfordernden Pandemiejahren hat Dr. Hupe durch großes Engagement und unermüdlichen Einsatz überzeugt. Hierfür danke ich im Namen des Aufsichtsrats herzlich und wünsche ihm und dem ganzen Flughafen-Team viel Erfolg für die kommenden Jahre“, so Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzender Albert Füracker.

Mit der Fortführung der Zusammenarbeit würdigt der Aufsichtsrat die erfolgreiche Entwicklung des Flughafens vor der Pandemie, die dazu führte, dass fünf Jahre in Folge ein Gewinn ausgewiesen werden konnte, sowie die strategischen Weichenstellungen zur Wiederbelebung der Konnektivität der Region nach der Pandemie. Dr. Hupe bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen.

Mehr