3

Spatenstich für Parkhaus P4

Startschuss für die Bauarbeiten auf dem Airport-Gelände

Unter anderem war Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (ganz rechts) zu Gast.

Erster Spatenstich für das Parkhaus P4: Albert Füracker, Staatsminister der Finanzen und für Heimat sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen Nürnberg GmbH, und Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe gaben damit den Startschuss für das als Einzelmaßnahme finanziell größte Bauprojekt in der Geschichte des Airport Nürnberg. Das neue Parkhaus wird mit ca. 3.600 Stellplätzen auf der Fläche des früheren Parkplatzes P6 an der Flughafenstraße errichtet.

Die Außenabmessungen betragen ca. 160 mal 76 Meter zuzüglich 16 Meter für zwei Auf- und Abfahrtsspindeln. Autofahrern stehen acht Parkebenen zu Verfügung. Die oberste Ebene liegt auf einer Höhe von 18 Metern. Viele Stellplätze werden in einem Kooperationsprojekt mit der N‑ERGIE AG bereits mit Ladestationen für Elektromobilität ausgestattet. Die erste Teilfertigstellung ist für Sommer 2020 geplant und die Fertigstellung – wetterabhängig – bis April 2021. Insgesamt verfügt der Airport dann über mehr als 10.000 Stellplätze in vier Parkhäusern sowie auf Freiparkflächen.


So soll das neue Parkhaus P4 aussehen.

Live-Webcam von der Baustelle

Bauprojekt: Parkhaus P4

Das Parkhaus P4 ist als Einzelmaßnahme das finanziell größte Bauprojekt in der Geschichte des Flughafens. Verfolgen Sie die Entstehung live oder per Zeitraffer mit.

zur hochauflösenden Webcam