Gewässerschutz


Wasser schützen – Wasser ist Leben

Das Flughafengelände umfasst neben 238 Hektar unbefestigter Fläche auch 43 Hektar versiegelten Bodens. Seit mehreren Jahren wird von diesem das gesamte Niederschlagswasser über Koaleszensabscheider geleitet.

Im Sommerbetrieb (Mai bis Oktober) wird das so behandelte Oberflächenwasser direkt in den Vorfluter – den Bucher Landgraben – geleitet.

Im Winterbetrieb werden diese Abwässer durch die Enteisungsvorgänge stärker belastet, obwohl wir die für die Flächenenteisung üblichen Mittel vollständig durch leichter biologisch abbaubare Substanzen ersetzt haben. Mit einer TOC-Messanlage kann der Gehalt an organischen Substanzen im abgeleiteten Wasser gemessen werden. Abhängig von dem jeweiligen Wert kann das Niederschlagswasser dann auch im Winter direkt in den Vorfluter geleitet werden oder muss einem Klärwerk zugeführt werden.

Zwischenzeitlich wurden an drei Einleitungsstellen TOC-Messanlagen in Betrieb genommen. Selbstverständlich prüfen wir auch regelmäßig die Wassergüte unseres Vorfluters, des Bucher Landgrabens.