2

Dienstbetrieb


Dienstbeginn ist um 08:00 Uhr, im Anschluss folgt die Fahrzeugübernahme und Geräteüberprüfung. Nach der Frühstückspause werden bis 12:00 Uhr Arbeiten in den Werkstätten erledigt und der Dienstsport absolviert.
Alternativ zu den vielseitigen Tätigkeiten in der Atemschutz-, Schlauch-, Feuerlöscherwerkstatt oder im Sachgebiet Ausbildung können auch Übungen oder Begehungen terminiert sein, um sich über bauliche Veränderungen auf dem Flughafengelände zu informieren.

Nach der Mittagspause ist Bereitschaftszeit, im Anschluss nochmal Dienstsport. Die nachfolgende Bereitschaftszeit am Abend bis am Morgen 06:30 Uhr wird nur durch die Ruhezeit von 20:00 Uhr bis 06:00 Uhr oder durch einen Alarm unterbrochen. Da am Albrecht Dürer Airport Nürnberg kein Nachtflugverbot besteht, ist die Wahrscheinlichkeit einer Luftnotlage auch zur Nachtzeit immer allgegenwärtig. Ab 06:30 Uhr bis zur Dienstübergabe um 08:00 Uhr ist dann nochmal Arbeitszeit. Die Leitstelle der Flughafenfeuerwehr ist ebenfalls 24 Stunden besetzt.

Die wichtigste Einrichtung ist die Brandmeldeanlage, die mit rund 6.000 Feuermeldern mit 28 Unterzentralen und 600 Druckknopfmeldern verbunden ist. Außerdem führen Telefon-Direktleitungen zur Integrierten Leitstelle Nürnberg, zur Einsatzzentrale der Polizei, zum Kontrollturm, zur Verkehrsabteilung, zur Sicherheitszentrale und zur Polizeiinspektion des Flughafens.