Zurück zur Übersicht

Sorglos und flexibel Fliegen - Maßnahmen der Airlines

Tanja Brezinski -

Fluggesellschaften setzen alles daran, ihren Passagieren eine sorglose Flugreise zu ermöglichen und Flexibilität bei der Reiseplanung zu bieten. Was wird in Zeiten von Corona für die Sicherheit der Passagiere und des Personals getan? Welche flexiblen Buchungsmöglichkeiten für Flüge gibt es? Wir haben uns die Maßnahmen der Lufthansa Group, von Corendon Airlines, von Air France-KLM, von TUI fly  und von SunExpress angeschaut.

Lufthansa Group

Corona-Maßnahmen von Lufthansa

Der Lufthansa Group, zu der die Fluggesellschaften Eurowings, Austrian Airlines und Swiss International Air Lines gehören, ist die Sicherheit der Passagiere ein großes Anliegen. Es wird zum mobilen Check-In geraten, Gepäck kann ebenfalls an einem Self-Service Kiosk aufgegeben werden. Zum Schutz vor COVID-19 sind Passagiere und Crew dazu verpflichtet, während des Boardings, des Flugs und beim Verlassen des Flugzeugs medizinische Schutzmasken zu tragen. 

Als Hygienemaßnahme erhalten die Passagiere zudem ein Desinfektionstuch, um die Oberflächen der Sitzplätze reinigen zu können. Der Bordservice findet in vereinfachter Form ohne offene Speisen statt. Bei der Lufthansa Group werden die Flugzeuge vor und nach jedem Flug gereinigt und desinfiziert.

Corona-Informationsseite von Lufthansa

Flexible Flugbuchung bei Lufthansa

Eine Umbuchung eines nicht annullierten Flugs ist für Personen, die ihr Ticket nach dem 31. August 2020 gebucht haben, gemäß flexibler Tarifkonditionen, kostenfrei. Bei Tickets, die vor oder am 31. August 2020 ausgestellt wurden, ist eine einmalige Flugänderung ohne Gebühren möglich. Außerdem bietet Lufthansa verschiedene Möglichkeiten an, gebuchte Tickets als Gutschein für eine spätere Reise zu nutzen.

Falls ein Flug von Lufthansa annulliert wird, bleiben Flugtickets weiterhin gültig und können zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden. Dabei ist die Umbuchung in der gleichen Beförderungsklasse und zum gleichen Ziel generell kostenfrei. Für alle weiteren Umbuchungsmöglichkeiten hat die Fluggesellschaft eine Sonderwebsite eingerichtet.

Flexible Buchungsmöglichkeiten bei Lufthansa

Corendon Airlines

Corona-Maßnahmen von Corendon

Fünf Stunden vor Abflug ist bei Corendon Airlines nun ein Online Check-in möglich. Wer sich mit einem unbekannten Sitznachbarn unwohl fühlt, dem wird die Option geboten, einen zusätzlichen freien Sitzplatz zu buchen. Die Airline bittet ihre Passagiere, mit möglichst wenig Gepäck zu reisen und auch Handgepäck aufzugeben, um persönlichen Kontakt zu vermeiden. Schutzmasken und -handschuhe können an Bord käuflich erworben werden. 

Beim Einsteigen werden die Passagiere in kleine Gruppen aufgeteilt, die nach und nach das Flugzeug betreten – natürlich nur mit Schutzmaske. Um ein möglichst kontaktloses Flugerlebnis zu schaffen, wurden alle unnötigen Druckprodukte aus den Sitztaschen entfernt. Die Flugzeuge werden vor jedem Flug zusätzlich intensiv gereinigt und desinfiziert.

Corona-Informationsseite von Corendon Airlines

Flexible Flugbuchung bei Corendon

Corendon Airlines bietet Passagieren einen Premium-Tarif an, in dem eine Umbuchung bis maximal eine Woche vor Abflug kostenfrei möglich ist. Bis einen Monat vor Abflug ist auch die Stornierung des Flugtickets ohne Gebühren möglich. Für die Vollcharter-Flüge von Reiseveranstaltern können die geltenden Regeln für Storno- oder Umbuchungsgebühren je nach Reiseveranstalter unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen erhalten Passagiere bei ihrem Reisebüro.

Ticketbestimmungen von Corendon


TUI fly

Corona-Maßnahmen von TUI fly

Möchte man mit dem Ferienflieger TUI fly seine Reise antreten, wird die Bordkarte erst ausgestellt, sobald man eine Gesundheitserklärung abgegeben hat. Sofern diese nicht ausgefüllt wurde, kann die Fluggesellschaft den Transport verweigern. 

Wer aus gesundheitlichen Gründen keine Masken tragen darf, muss dies mit einem ärztlichen Attest und einem negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, belegen. Auch die Freigepäckmenge ist beschränkt und jeder Passagier darf nur ein Handgepäckstück mit an Bord nehmen. Essen und Getränke können vorab bestellt werden, da die Vorräte an Bord begrenzt sind. An Bord kann nur kontaktlos bezahlt werden.

Corona-Informationsseite von TUI fly

Flexible Flugbuchung bei TUI fly

Flexibilität und Sicherheit stehen bei TUI fly an erster Stelle. Mit dem sog. „FlexTarif“ können Kunden bis 14 Tage vor Abreise kostenfrei umbuchen oder stornieren. Im Falle einer Stornierung wird der gesamte Reisepreis inklusive des Aufpreises für den Flex Tarif erstattet. Der Aufpreis richtet sich nach dem Gesamtpreis der Reise und beginnt bei 39 Euro Aufpreis pro Buchung. Bei Buchungen mit Anreise bis 31. Oktober 2021 ist zusätzlich der sogenannte „COVID PROTECT“ automatisch inkludiert. Dieser beinhaltet unter anderem medizinische Rückführung und medizinische Heilbehandlungskosten, Quarantänekosten-Garantie bei Infektionen und eine 24/7-Notfall-Hotline.

Falls eine Reise Corona-bedingt nicht stattgefunden hat, erhält der Kunde einen Gutschein in Höhe der getätigten Zahlung. Dieser kann für eine neue Reise verwendet oder ausbezahlt werden.

Corona-Gutscheine bei TUI fly

Air France-KLM

Corona-Maßnahmen von Air France-KLM

Die französisch-niederländische Fluggesellschaft teilt ihre Passagiere beim Boarding ebenfalls nach Zonen ein, um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Auch hier ist die Maske obligatorisch. Hungrig bleibt man bei Air France-KLM auf den Flügen jedoch nicht: inzwischen werden wieder Getränke und Gerichte angeboten. 

Sollte ein Passagier während des Fluges plötzlich Krankheitsanzeichen zeigen, gibt es sogenannte „Corona-Kits“ an Bord, die den erkrankten Passagier und die Crew durch spezielles Equipment schützen.

Flexible Flugbuchung bei Air France-KLM

Für Umbuchungen und Erstattungen gibt es bei Air France-KLM zwei Varianten.

Für Tickets, die vor dem 31. März mit Abflugdatum bis 30. September 2021 gebucht wurden, gilt: Reisedaten können in den meisten Fällen kostenlos geändert werden, ebenso der Zielflughafen. Auch die Ausstellung eines Reisegutscheins ist möglich. Sollte der neu gebuchte Flug teurer sein als der ursprüngliche, wird auch der Preisunterschied in Form eines Gutscheins ausgestellt. Für Tickets, deren Abflugdatum nach dem 1. Oktober 2021 liegt, gelten die gleichen Bedingungen bzgl. Änderung der Reisedaten und des Zielflughafens. Eine Erstattung in Form eines Gutscheins ist hier jedoch nur in Einzelfällen möglich. Hierzu ist es notwendig, sich mit dem Kundencenter in Verbindung zu setzen. 

SunExpress

Corona-Maßnahmen von SunExpress

Bei SunExpress, dem Zusammenschluss der deutschen Lufthansa und der türkischen Turkish Airlines, ist ebenfalls ein früherer Check-In als gewöhnlich möglich (bei internationalen Flügen zweieinhalb Stunden vor Abflug, für alle Inlandsflüge ab zwei Stunden vor Abflug). Bequem und unkompliziert kann man bei der Airline auch vorab online einchecken und sich bereits seinen Lieblingsplatz sichern. Türkische Staatsbürger sind verpflichtet, bei der Buchung oder spätestens beim Einchecken einen HES-Code anzugeben. Das Tragen von Masken ist auch hier verpflichtend, auf Handgepäck muss momentan verzichtet werden. Die regelmäßige Reinigung und Desinfektion des Flugzeuges ist auch hier obligatorisch.

Corona-Informationsseite von SunExpress

Flexible Flugbuchung bei SunExpress

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie bietet SunExpress seinen Kunden flexiblere (Um)buchungsmöglichkeiten, die sogenannten „SunFlex Optionen“, an. Zusätzlich zum gebuchten Tarif bietet der „SunClassic“-Tarif einmalig gebührenfreie Umbuchung bis 30 Tage vor Abflug und bis zu 35 Kilogramm Freigepäck – für 22 Euro Aufpreis pro Person. Im „SunPremium“-Tarif für 55 Euro Aufpreis pro Person gibt es eine einmalige gebührenfreie Umbuchung bis sieben Tage vor Abflug und bis zu 40 Kilogramm Freigepäck. Kunden haben also die Gewissheit, kostenfrei umbuchen zu können, sollte etwas Unvorhergesehenes passieren. 

Flexible Buchungsmöglichkeiten bei SunExpress


Luftfilter an Bord

Fast alle Passagierflugzeuge verfügen über sogenannte Schwebstoff- oder Hepa-Filter (High Efficiency Particulate Air-Filter). Die Klimaanlagen an Bord sorgen dafür, dass die Luft im Innenraum innerhalb kurzer Zeit ausgetauscht wird.

Was außerdem alle Airlines gemein haben: Sie bitten die Passagiere, genügend Zeit für angepasste Sicherheitskontrollen mitzubringen, sich an die gängigen Hygieneregeln zu halten und genügend Abstand zu wahren. Sofern sich alle an die vorgegebene Standards halten, sollte einer sicheren Flugreise nichts mehr im Wege stehen.


Das könnte dich interessieren


Pauschalreisen und Corona - Regelungen der Reiseveranstalter

Reiseveranstalter wie TUI oder FTI Touristik kommen ihren Kunden entgegen und bieten flexible Stornierungs- und Umbuchungsmöglichkeiten an.

zum Beitrag

Corendon Airlines: Fragen und Antworten

Corendon Airlines baut ihr Angebot in Deutschland weiter aus. Wir stellen dir die Airline vor und beantworten die wichtigsten Fragen.

zum Beitrag

Interview mit einem TUI fly-Piloten

Marc Werth ist Pilot beim Ferienflieger TUI fly und darf ab Nürnberg mit seiner Crew in die Welt starten. Wir haben ihn die Dinge gefragt, die wir schon immer einmal von einem Piloten wissen wollten.

zum Beitrag

Was passiert beim Fliegen?

Warum werden Passagiere nicht gewogen? Welcher Platz im Flugzeug ist der sicherste und warum ist Tomatensaft so beliebt? Hier kommen ein paar interessante Antworten auf häufige Fragen zum Thema Fliegen.

zum Beitrag