Zurück zur Übersicht

Reisetipps für Kopenhagen im Winter

Tanja Schamberger -

Getreu dem Motto: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“ stellt Kopenhagen auch in den kalten Wintermonaten ein tolles Reiseziel dar. Besonders empfehlenswert ist die Vorweihnachtszeit in der dänischen Hauptstadt.

Weihnachtsmärkte

Wenn ihr Kopenhagen zwischen Mitte November und Weihnachten besucht, könnt ihr die tolle weihnachtliche Atmosphäre in der ganzen Stadt und vor allem auf den Weihnachtsmärkten erleben. Packt euch dick ein, wärmt euch zusätzlich mit dem Lieblingswintergetränk der Dänen, dem Gløgg (ähnlich wie Glühwein), und nascht euch durch die hübsch dekorierten Buden.


Julemarked

Der Julemarked ist ein traditioneller Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbäumen und -dekoration, funkelnden Weihnachtslichtern, Elfen und Rentieren. Von Dienstag bis Sonntag kommt der Weihnachtsmann zwischen 13:00 und 17:00 Uhr vorbei und sorgt für leuchtende Kinderaugen. Auch für ein Foto steht er gern bereit.

Adresse und Öffnungszeiten

  • Højbro Plads, 1200 København K
  • Geöffnet vom 25.11.-22.12.2019 
  • ab 11:00 Uhr


Hans Christian Andersen Weihnachtsmarkt

Märchenhafte Stimmung kommt auf dem Hans Christian Andersen Weihnachtsmarkt auf. In den weihnachtlich geschmückten kleinen Hütten werden verschiedenste Leckereien, wie Donuts, Gløgg, Kakao, Glühwein, Wikinger mit Met und Spezialitäten aus aller Welt feilgeboten. Neben dem Weihnachtsmann steht auch ein Double des berühmten Märchenerzählers für Selfies bereit.

Adresse und Öffnungszeiten

  • Axeltorv, 1609 København K 
  • Geöffnet vom 15.11.-23.12.2019 
  • ab 10:00 Uhr


Nyhavn Weihnachtsmarkt

In der Adventszeit lockt an der Hafenmeile des Nyhavn ein besonderer Weihnachtsmarkt mit typisch maritimem Charme. Kleine Buden entlang des Kanals laden zum Schlendern und Verweilen ein. Der köstliche Duft gebrannter Mandeln, von Glühwein und Bratwürsten vermischt sich hier mit einem Hauch von Salzwasser.

Adresse und Öffnungszeiten

  • Gamle Carlsberg Vej 11, 1799 Valby 
  • Geöffnet vom 09.11.-22.12.2019 
  • ab 10:00 Uhr


CopenHot: Ein maritimes Spa mal anders

Wer einmal ein Spa der besonderen Art erleben möchte, ist im CopenHot auf der Industriehalbinsel Refshaleøen genau richtig. Ein mit 40 Grad heißem Salzwasser gefüllter Badezuber, ein leise knisterndes Feuer, Saunaröhren und ein schwimmender kleiner Pool mit Blick auf die Skyline von Kopenhagen: All das sind die Annehmlichkeiten des CopenHot. Wem es dann doch zu heiß wird auf seiner schwimmenden Spa-Insel, der gönnt sich einfach eine eiskalte Fassdusche. Mitzubringen sind nur Badekleidung und ein Handtuch.

Öffnungszeiten und Reservierung:  Das CopenHot ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet. Eine Vorabreservierung einer der heiß begehrten 45 Plätze ist unbedingt zu empfehlen.


Freizeitpark Tivoli

Der Tivoli ist in der Vorweihnachtszeit besonders hübsch geschmückt und illuminiert, daher ist er unbedingt einen Besuch wert! Er befindet sich direkt in der Innenstadt zwischen dem Hauptbahnhof und dem Rathausplatz. Eintrittskarten für Erwachsene gibt es ab rund 18 Euro (130 Dänische Kronen).


Schlittschuhfahren

Verschiedene öffentliche Schlittschuhbahnen laden im Winter ein, mit Kufen an den Füßen seine Kreise zu drehen. Der Frederiksberg Runddel am Eingang zum Frederiksgarten bietet eine wunderschöne Eisbahn, die spätestens in der 2. Dezember-Woche eröffnet wird. Das Fahrvergnügen ist kostenfrei. Schlittschuhe können für ca. 50 DKK (6,70 EUR) ausgeliehen werden.



Copenhill: Ganzjährig Ski- und Snowboardfahren

Rund zehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegt Copenhill, eine Ganzjahres-Skipiste mit einer 450 Meter langen Abfahrt. Wer hier aber eine weiße Winterpracht erwartet, staunt nicht schlecht über das viele Grün. Denn statt auf Kunstschnee setzt man hier auf grüne mit Silikon bestrichene Plastikborsten, die dem Fahrgefühl auf platt gewalztem Schnee nachempfunden sind. Also ein flottes Fahrvergnügen! Auch der Ort der Piste könnte ungewöhnlicher nicht sein. Sie wurde auf dem Dach der Müllverbrennungsanlage Amager Bakke in 85 Metern Höhe errichtet. Es gibt Pistenbereiche verschiedener Schwierigkeitsstufen, einen Freestyle Park und einen Ski- Shop mit Vermietung. Ein Gipfelrestaurant, Wanderwege und eine 85 Meter hohe Kletterwand sorgen auch bei Nicht- Ski-Fahrern für alpines Feeling.


Tipp

Kopenhagen an Silvester

Wer an Silvester eher Lust auf einen entspannten Abend mit nordischem Flair hat, ist in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen richtig. Das heißt allerdings nicht, dass das Feuerwerk weniger atemberaubend wie in anderen europäischen Großstädten ist.

mehr über Kopenhagen an Silvester