Zurück zur Übersicht

Koffer packen leicht gemacht

Christian Albrecht -

Wird's mal wieder eng im Koffer? Mit diesen drei Tricks kommt die Kleidung nicht nur faltenfrei an; es bleibt auch noch Platz für kleine Mitbringsel und Souvenirs!

Schritt 1

Ideal für Hemden: Seiten nach hinten einklappen, Ärmel nach links und rechts klappen, sodass sie auf der umgeknickten Seite zum Liegen kommen. Am Ende das Hemd zu einem schmalen Rechteck (Größe: DIN A4 Blatt) falten.

Schritt 2

Koffer am besten aufstellen und Hemden sorgfältig übereinander stapeln. Immer abwechselnd stapeln: Kragen einmal an die obere, einmal an die untere Kante legen.

Schritt 3

Idealerweise Hemden von einem Ende bis zum anderen des Koffers stapeln. So kommt alles knitterfrei ans Ziel.


Schritt 1

Den linken Ärmel nehmen und gegen die Mitte des T-Shirts falten. Dann die linke T-Shirt-Hälfte bündig über den Ärmel klappen. Falten mit der Hand glätten.

Schritt 2

Den rechten Ärmel nehmen und ihn bündig an die eingeklappte T-Shirt-Hälfte legen und die rechte T-Shirt-Hälfte darüber klappen. Bei Langarm-Shirts oder Hemden Ärmel diagonal über die Rückseite des Hemdes falten.

Schritt 3

Das T-Shirt vom Saum bis zum Kragen so fest wie möglich aufrollen. Dabei entstehende Falten glatt streichen.


Schritt 1

Mit empfindlicher Kleidung, die leichter knittert, wie Hemden oder Strickjacken beginnen: diese mittig im Koffer platzieren, sodass z.B. die Ärmel links und rechts über den Koffer hinausragen.

Schritt 2

Anschließend knitterfeste Stücke wie Jeans oder Jacken gegenläufig, also Hosenbund zu Hemdsaum, darauf legen.

Schritt 3

Am Ende werden alle Kleidungsstücke zusammengelegt, angefangen mit dem untersten Kleidungsstück, das die oberen Kleidungsstücke umschlingt. Dabei darauf achten, dass der Stoff straff genug gezogen ist und keine Knitterfalten entstehen!