Zurück zur Übersicht

Crotone - Ursprüngliches Italien

Christian Albrecht -

Die Südküste am Ionischen Meer ist besonders für Individualtouristen und Fans des unverfälschten Italiens ein echter Geheimtipp. Die Stadt Crotone bietet sich als Reiseziel in Kalabrien geradezu an: unberührte Strände, kein Massentourismus und die echte italienische Lebensart.


Anreise nach Crotone

An der Sohle des Stiefels gelegen, erreicht man Crotone per Flugzeug auf internationalem Weg nur aus Nürnberg. Während des Sommerflugplans (März - Oktober) fliegt Ryanair immer samstags und dienstags zum PythagorasFlughafen (ital.: Aeroporto “Pitagora” di S. Anna di Crotone). Die Flugzeit beträgt rund zwei Stunden und der Flug ist schon ab 40 € (pro Person, hin und zurück) zu haben.


Mit Ryanair kommt man von Nürnberg ganz bequem nach Crotone. Das ist übrigens die einzige internationale Verbindung nach Crotone.
Crotone von oben. Links sieht man die Strandpromenade „Lungomare Di Crotone“.

Bus am Flughafen von Crotone

Wie komme ich vom Flughafen in die Innenstadt?

Der kleinen Flughafen im kalabrischen Crotone liegt etwa 15 km vom Stadtzentrum entfernt. Vor Ort kann man einen Mietwagen buchen oder mit dem Bus in die Stadt fahren. Einen Busfahrplan sucht man vergebens. Diesen braucht man auch nicht, da die Busse immer nur dann fahren, wenn ein Flugzeug landet.

Unterkünfte in Crotone

In Crotone und dessen Großraum finden alle Reisenden eine passende Unterkunft. Hotels, Hostels und Apartments gibt es zu genüge. Wer es authentisch und günstig mag, kann in den Unterkünften des Deutschlehrers Loris Rossetto unterkommen: Casa di Chiara oder Bella Calabria.


Bella Calabria

Bella Calabria in der Ortschaft San Leonardo, rund 30 km von Crotone entfernt. Besonders für größere Gruppen geeignet.

Mehr zum Hotel & Buchung

Hotel Lido Degli Scogli

Wer es außergewöhnlich haben möchte, kommt im Hotel Lido Degli Scogli auf seine Kosten. Das VierSterne-Haus hat neben einer überragenden und äußerst gepflegten Anlage inkl. Piratenschiff überall Kunstwerke zu bieten.

Mehr zum Hotel & Buchung

Casa di Chiara

Die Herberge Casa di Chiara war im 17. Jahrhundert ein Adelspalast und liegt im Herzen der Stadt Crotone. 

Mehr zum Hotel & Buchung


Essen in Süditalien und Crotone

Italien ist für seine Pasta und Pizza bekannt, keine Frage! Allerdings sollte man sich gerade im Süden auch auf weitere Köstlichkeiten einlassen. Im Ristorante Orfeo an der Vico Orfeo kann man das gut. Auch das Ambiente stimmt. Zudem kann man schön draußen sitzen. 

Frische Feigen werden überall günstig verkauft. Eine Schale kostet rund 3 €. 
Antipasti mit Meeresfrüchten, Salat und kalabrischer Käse - Pecorino Crotonese. 
Der Klassiker: Pizza Margherita
Darf ebenfalls nicht fehlen: Spaghetti mit Tomatensauce 
Thunfisch und Schwertfisch
Gebratene Auberginen
Zum Abschluss und immer zwischendurch: Eis.
Sardinen eingelegt in Öl
Frittierte Garnelen

Was gibt es in Crotone zu sehen?

In und um Crotone gibt es so einiges zu entdecken. An Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen mangelt es nicht. Hier eine kleine Auswahl:

Strandpromenade von Crotone


Ort Le Castella

Le Castella ist ein Ortsteil der italienischen Gemeinde Isola di Capo Rizzuto und gleichnamige Bezeichnung des Kastells. Es liegt rund 30 km von Crotone entfernt. Mehr Sehenswürdigkeiten finden Interessierte auf der deutschsprachigen Internetseite welcomecrotone.it. Der Deutschlehrer Loris Rossetto, der die Internetseite erstellt hat, bietet immer donnerstags eine kostenfreie Stadtführung an.

Capo Colonna

Capo Colonna ist ein östlich gelegenes Kap, das in der Antike den Tempel der Hera Lacinia beheimatete. Übrig ist nur noch eine Säule geblieben. Das Wahrzeichen liegt zwölf Kilometer südöstlich von Crotone.


Ausflug nach Santa Severina

Rund 30 km von Crotone entfernt liegt das Castello Carrafa di Santa Severina. Neben des beeindruckenden Kastells sind der Dorfplatz und die Anfahrt nicht minder spektakulär. Tipp: Mit Espresso und Eis den Einheimischen am Marktplatz zusehen – La dolce vita, wie es im Buche steht.


Fazit

Hinfliegen, sich das günstige und sehr gute Essen schmecken lassen und einen der vielen langen und menschenleeren Strände genießen. Ein so unberührtes Italien gibt es sonst wohl selten! 

Die Recherchereise wurde von Ryanair und dem Verein Amici Del Tedesco unterstützt. Dieser Beitrag ist mit Affiliate-Links ausgestattet.