Zurück zur Übersicht

5 Gründe für eine Barcelona-Reise im Winter

Katharina Ostertag -

Barcelona-Trip im Winter

Millionen von Touristen besuchen Barcelona jedes Jahr. Die meisten davon reisen im Frühling, Sommer und Herbst in die spanische Metropole. Wer die Stadt in Ruhe erkunden will, sollte seinen Barcelona-Trip deshalb auf den Winter legen. In der kühleren Jahreszeit sind Flüge und Hotels zudem günstiger als in der Hauptsaison. 

Hier kommen fünf Gründe, warum sich eine Reise nach Barcelona auch im Winter lohnt.

1. Entspanntes Sightseeing

Im Winter sieht man deutlich weniger Touristen in der Innenstadt von Barcelona. Die Schlangen an den beliebten Sehenswürdigkeiten wie der Sagrada Familia oder dem Park Güell sind wesentlich kürzer. 

Die Öffnungszeiten unterscheiden sich nicht großartig von denen im Frühling und Sommer. Auch ein Besuch in den berühmten Museen der Stadt wie dem Museo Picasso, der Fundació Joan Miró oder dem 1. FC Barcelona Museum gestalten sich entspannter. Die Meisterwerke des Architekten Gaudí, die Häuser Casa Milà und Casa Battló am Passeig de Gràcia, kann man im Winter in aller Ruhe bestaunen und schöne Erinnerungsfotos machen.

Der kostenlose Aussichtspunkt "Bunker del Carmel", die alte Festung von Turó de la Rovira, liegt oberhalb der Stadt und bietet ein atemberaubendes Panorama mit Meerblick. Wo man im Sommer kaum einen Platz findet, verirren sich an einem Winternachmittag nur wenige Touristen hierher, um den tollen Sonnenuntergang Barcelonas zu bestaunen.

Sonnenuntergang am Bunker del Carmel
Gaudís Casa Milà

2. Spanische Köstlichkeiten

Paella, Tapas und Süßspeisen soweit das Auge reicht, bieten die zahlreichen traditionellen Restaurants in den kleinen verwinkelten Gässchen Barcelonas an. 

Einige zuckrige Leckereien schmecken im Winter sogar noch besser als im Sommer: Knusprige Churros mit heißer Schokolade zum Eintunken findet man an jeder Ecke. An den Straßenverkäufen im Zentrum gibt es außerdem geröstete Kastanien für den kleinen Hunger zwischendurch - unbedingt probieren!

Ein Besuch in Barcelonas Markthalle ist natürlich auch im Winter Pflicht. Hier gibt es eine unglaubliche Vielfalt an Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch sowie kleinen Imbissen, Bars und Cafés mit spanischer Feinkost zum Schlemmen.

Markthalle "Mercat de la Boqueria"

3. Sonne tanken und Strandspaziergänge

Das Wetter ist ein weiterer Grund, um im Winter nach Barcelona zu reisen. Wenn es in Deutschland kalt und grau ist, zählen die Katalanen bis zu acht Sonnenstunden am Tag. Die Temperaturen können bis zu 15 Grad erreichen. Regentage sind eher selten. 

Der breite Stadtstrand Barcelonas ist dann leer und eignet sich perfekt für lange Strandspaziergänge im Sand oder an der Promenade. Zum Relaxen kann man jederzeit in einem Strandcafé bei einem "Café solo" (spanischer Espresso) dem Meeresrauschen zuhören. Mit den Sonnenstrahlen im Gesicht wird es hier sicher nicht zu kalt.

Der Stadtstrand von Barcelona im Winter

4. Shopping auf den Ramblas

Die bekannteste Flaniermeile Barcelonas ist die Straße "La Rambla". Sie liegt zwischen der Plaça Catalunya und der Kolumbus-Säule am Hafen und bietet ein Shopping-Paradies für Jung und Alt. Hier findet man Ladengeschäfte weltbekannter Marken wie Calvin Klein, New Balance oder Benetton. Natürlich sind auch spanische Modeketten wie Zara oder Mango vertreten. In den Seitengassen der Ramblas warten außerdem kleine Boutiquen mit spanischen Labeln. 

Shoppingbegeisterte können sich vom Stadtstrand aus Richtung Südwesten beziehungsweise in Richtung des Stadtteils Gràcia "vorarbeiten". In der kälteren Jahreszeit ist ein Shoppingnachmittag deutlich angenehmer als im Sommer, wenn es bis zu 35 Grad heiß werden kann.

Ausgangspunkt der Ramblas: Das Kolumbus-Denkmal

5. Weihnachtsmärkte

Ab Anfang Dezember laden Barcelonas Weihnachtsmärkte zum Schlendern ein. Die Fira de Santa Llúcia findet jedes Jahr an der Plaza Nueva bei der Kathedrale im charmanten Barri Gòtic (gotischens Viertel) statt. Sie dauert drei Wochen, der letzte Tag ist der 23. Dezember. 

Auf dem ältesten Weihnachtsmarkt Barcelonas finden Besucher an rund 250 Ständen Weihnachtsschmuck, traditionelle Handwerkskunst und Geschenkartikel. Im Innenhof der gotischen Kathedrale kann außerdem eine Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren bestaunt werden.

Weitere beliebte Weihnachtsmärkte sind die Fira de Nadal an der Sagrada Família und die Fira de Reis in der Straße Gran Via.

Die Fira de Santa Llúcia

Flug nach Barcelona buchen