Zurück zur Übersicht

4 Strandtipps zum Baden in Italien

Katharina Ostertag -

Ob Sandstrände für Familien, versteckte Badebuchten für Entdecker oder idyllische Felsküsten für Wagemutige: Die Vielfalt italienischer Strände macht jeden Urlauber glücklich.


1. Sardinien: Cala Corsara

Das einstige Piratenversteck Cala Corsara wirkt wie ein magischer Ort, der einen mit seinen Kontrasten aus dem saftigen Grün der Vegetation entlang der Klippen und dem tiefen Blau des Meeres unweigerlich in seinen Bann zieht. Gelegen inmitten des Archipels von La Maddalena, ist diese traumhafte Bucht nur auf dem Seeweg erreichbar und deshalb der perfekte Ort, um der restlichen Welt für ein paar Stunden zu entfliehen.


2. Sizilien: Scala dei Turchi

Die Scala dei Turchi, zu Deutsch "Türkentreppe", bietet Besuchern einen Ausblick über eine atemberaubende Landschaft, die wirkt, als hätte sie die Natur mit Intention aus dem Stein gemeißelt. Die weiß glänzenden Klippen, ständig von Wind und Wellen poliert und geformt, erinnern an eine Treppe, die von der Küste von Agrigento hinauf zur grünen Ebene führt. Der Name des Ortes stammt aus einer Zeit, in der der Strand angeblich als Zufluchtsort für Boote von türkischen Piraten diente.


3. Apulien: Mattinata

Mattinata (der Morgen) ist eine der schönsten Perlen von Gargnano am Golf von Manfredonia: Die Küsten sind meist steinig und führen zu geheimen Kies- und Schotterbuchten zwischen den Felsen. Mattinatella, die Bucht von Zagare und Vignanotica gehören zu den bekanntesten, doch noch zahlreiche andere Buchten gibt es hier zu entdecken, viele davon direkt zwischen Klippen und Meer gelegen und somit nur vom Wasser aus erreichbar.


4. Toskana: Strand von Cavoli

Wir machen einen kleinen Sprung mit dem Mietwagen auf die Insel Elba, zu dem schönsten Strand von Cavoli, der seinen Namen den dortigen Granitblöcken verdankt, die seit jeher in dieser Gegend abgebaut werden. Der Strand von Cavoli ist der perfekte Ort, um die Schönheit der Natur zu bewundern, die sich hier in ihrer ganzen Pracht präsentiert, und um ein wenig wohlverdiente Erholung zu genießen.