1

Überraschung für die Metropolregion: Corendon Airlines stationiert zweites Flugzeug in Nürnberg

Presseinformation Nr. 24/2021

Der beliebte Club-Jet startete und landete seit seiner Einführung im Juli 2020 rund 750-mal in Nürnberg und beförderte fast 100.000 Passagiere. Jetzt schickt Corendon Verstärkung in Form eines zweiten Flugzeugs und baut den Flugplan deutlich aus.

Corendon Airlines hat 2019 eine Basis in Nürnberg eröffnet und ist inzwischen die größte touristische Airline am Albrecht Dürer Airport. Unter anderem fliegt Corendon mit dem FCN-Jet nonstop zu zahlreichen Sonnenzielen in Europa, Ägypten und der Türkei und will 2022 in Nürnberg weiter wachsen. Dafür stationiert die Airline ein zweites Flugzeug in der Frankenmetropole. Für die Region bedeutet eine Stationierung, dass mehr Ziele in einer höheren Frequenz angeflogen werden. Zudem wird die regionale Wertschöpfung gestärkt.

Nicht nur für Fußballfans ist die Boeing 737-800 mit dem Schriftzug „1. FC Nürnberg“ und großem FCN-Logo mittlerweile ein vertrauter Anblick auf dem Nürnberger Vorfeld. Das Flugzeug ist über die Metropolregion hinaus ein echter Hingucker, Markenbotschafter und beliebtes Fotomotiv. Seit seiner Einführung im Juli 2020 startete und landete der Club-Jet rund 750-mal in Nürnberg und beförderte fast 100.000 Passagiere zu 15 Zielen rund ums Mittelmeer und auf den Kanaren. Jetzt schickt Corendon Verstärkung in Form eines zweiten Flugzeugs und baut den Flugplan deutlich aus.

Last Minute auf die Kanaren

Aktuell gibt es einen Trend zu kurzfristigen Buchungen. Reisende entscheiden sich häufig spontan dazu, einen Urlaub anzutreten. Daher stellen sich der Airport Nürnberg und Corendon darauf ein und halten entsprechende Kapazitäten vor, damit auch Kurzentschlossene noch ein passendes Reiseangebot finden. Um auf die Nachfrage flexibel reagieren zu können, setzt Corendon in dieser Saison gleich zwei Flugzeuge ihrer modernen Flotte mit Boeing 737-800 ein, um zwischen Nürnberg und den Zielgebieten zu pendeln.

Für die Kanaren sind drei Flugtage pro Woche nach Fuerteventura und Gran Canaria beziehungsweise zwei nach Teneriffa und Lanzarote koordiniert. Das ist eine deutliche Erweiterung zum Sommerflugplan und flexibilisiert die Urlaubsplanung. Als Region bieten die Kanaren das größte Angebot und somit die meiste Vielfalt: So geht es ab November jeweils montags, mittwochs und samstags nach Fuerteventura, dienstags, donnerstags und samstags nach Gran Canaria, donnerstags und sonntags nach Teneriffa sowie dienstags und freitags nach Lanzarote. Weitere Corendon-Ziele im Winter sind das ägyptische Hurghada, das portugiesische Madeira, Palma de Mallorca, Antalya und Izmir.

Den Sommer im Blick

Auch für den Sommer 2022 kündigt Corendon Airlines Großes an: Schon jetzt stehen 23 Ziele und bis zu 50 Flüge pro Woche fest, darunter die Griechischen Inseln und Zypern, Italien, Ägypten, die Türkei, Spanien und Portugal.

Reisen sind über alle namhaften Reiseveranstalter buchbar, Einzelplatzbuchungen direkt über die Internetseite von Corendon Airlines. „Last Minute“-Flüge sind aufgrund der hohen Kapazitäten möglich, wobei längerfristig gebuchte Reisen oftmals preislich attraktiver sind.

Mehr Informationen im Reisebüro und unter airport-nuernberg.de/flugplan

Radio-O-Ton

Flughafen-Sprecher Christian Albrecht sagt:

Radio-O-Ton herunterladen (.wav-Datei, 20 MB)