1

Sommerferien 2021: Airport Nürnberg erwartet 300.000 Passagiere

Presseinformation Nr. 09/2021

Noch sind die Zahlen weit entfernt von Vor-Corona-Zeiten, doch die Reiselust ist wieder da: Rund 300.000 Passagiere werden während der Bayerischen Sommerferien am Airport Nürnberg erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr mit 125.000 Fluggästen in diesem Zeitraum ist das ein Plus von 140 Prozent. Aktuell werden rund 40 Ziele nonstop von Nürnberg aus angeflogen.

In den Ferien 2019 nutzten noch 700.000 Passagiere den Nürnberger Flughafen. „Doch der Trend geht klar nach oben“, sagt Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe. „Das Bedürfnis nach Reisen in den Urlaub oder zu Freunden und Verwandten ist stark, das spüren wir klar an der wachsenden Nachfrage.“

Während der sechswöchigen Ferien sind 2.600 Starts und Landungen geplant, 73 Prozent mehr als im Corona-Sommer 2020. Stärkste Ziele ab Nürnberg sind Antalya und Mallorca, gefolgt von Istanbul, Heraklion und Izmir.

Für Kurzentschlossene gibt es noch viele Angebote: Corendon Airlines, SmartLynx Airlines (für TUI) SunExpress, Ryanair, Wizz Air, Vueling und andere fliegen die beliebtesten Urlaubsländer an, darunter die spanischen Ziele Alicante, Barcelona und die Kanareninseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa sowie Mallorca, die Lieblingsinsel der Franken. Die Türkei lockt mit den Badeorten Antalya, Izmir, Adana, außerdem werden beide Flughäfen Istanbuls angeflogen. In Italien sind Olbia und Palermo erreichbar. Griechenland ist mit Korfu, Kos, Kreta (Heraklion und Chania), Rhodos und Thessaloniki vertreten und Ägypten mit Hurghada. Hinzu kommen attraktive Städteziele wie Paris mit Air France, Amsterdam mit KLM, Wien mit Austrian Airlines, Zürich mit Swiss, Bukarest mit Wizz Air und jetzt auch wieder London mit Ryanair.

Die Anbindung an wichtige europäische Drehkreuze ist wieder hergestellt und die beiden großen Airline-Allianzen SkyTeam und Star Alliance in Nürnberg vertreten. Für Privat- und Dienstreisende aus der Metropolregion bestehen dadurch zahlreiche Umsteigeverbindungen weltweit.

Die meisten Shops und die Gastronomie haben wieder eröffnet. Pünktlich zu Beginn der Ferien eröffnet zudem das neue Parkhaus P4 mit 3.600 Stellplätzen.

Hinweise für Passagiere

Der Airport Nürnberg bietet ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept bereits auf dem Weg zum Flugzeug. Als erster Flughafen in Deutschland wurde das Hygienekonzept des Airport Nürnberg mit dem Prüfsiegel „DEKRA Trusted Facility“ zertifiziert. Die Hygienemaßnahmen setzen sich an Bord der Flugzeuge fort. In den Testcentern am Airport werden PCR-Tests und Schnelltests angeboten. Mehr dazu unter www.airport-nuernberg.de/corona-test.

Damit Fluggäste möglichst entspannt abheben können, sollten Passagiere den Online-Check-in nutzen, mindestens 2,5 Stunden vor Abflug am Airport sein und alle für die jeweilige Reise notwendigen Dokumente bei sich führen (z.B. Impfnachweis oder PCR-Test sowie die häufig notwendigen Einreiseanmeldungen). Zu beachten ist, dass sich durch die zusätzlichen Formalitäten am Check-in die Wartezeiten verlängern können.

Für die Einreise nach Deutschland gilt eine Testpflicht für alle Reiserückkehrer aus dem Ausland, sofern sie nicht den vollen Impfschutz haben (vollständig geimpft) oder nachweislich genesen sind. Alle anderen müssen der Fluggesellschaft vor dem Abflug einen negativen Corona-Test vorlegen, da sie sonst nicht befördert werden dürfen. Passagiere werden daher gebeten, sich direkt bei ihrer Airline beziehungsweise ihrem Reiseveranstalter zu erkundigen, wie und wo die erforderlichen Corona-Tests durchgeführt werden. Wer sich in den letzten zehn Tagen in einem als Risikogebiet eingestuftem Gebiet aufgehalten hat, muss sich außerdem vor der Rückreise unter www.einreiseanmeldung.de im Einreiseportal der Bundesrepublik registrieren und die Bestätigung mitführen. Zu beachten sind außerdem Quarantäne-Vorschriften für Rückkehrer aus Hochinzidenzgebieten.

Die Ein- und Ausreisebedingungen ändern sich aktuell kontinuierlich. Alle Angaben ohne Gewähr.