Sommerferien am Airport: 778.000 Passagiere erwartet

Pressemitteilung Nr. 16/2018

Rund 778.000 Passagiere – 11 Prozent mehr als im Vorjahr! – werden in den bayerischen Sommerferien (28. Juli bis 10. September 2018) am Albrecht Dürer Airport Nürnberg erwartet, allein am ersten Wochenende (inklusive Freitag) über 50.000 Fluggäste. Acht neue Ziele sorgen für noch mehr Attraktivität im Flugangebot. „Für uns bedeutet ,Hochsaison‘, dass alle helfenden Hände gebraucht werden. Deshalb gilt der Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihr Bestes tun, um das Fliegen ab Nürnberg für unsere Passagiere zu einem entspannten Erlebnis zu machen“, so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe.

Die rund 4.000 Beschäftigten in ca. 140 Betrieben am Standort Flughafen sind auf die größte Reisewelle des Jahres gut vorbereitet: Die Kollegen in der Gepäcksortierung haben in diesem Zeitraum rund 680.000 Koffer und Taschen zu verladen; das sind 15.000 Gepäckstücke pro Tag. Daher werden die Stammkräfte durch Aushilfen unterstützt, so dass insgesamt über 120 Mitarbeiter aus neun Nationen im 24-Stundenbetrieb in der Gepäcksortierung tätig sind. Ein Mitarbeiter bewegt in einer Schicht bis zu vier Tonnen Gewicht mit seiner Muskelkraft. Auch das Personal an den Ticketschaltern und auf dem Vorfeld wird in den Spitzenzeiten aufgestockt.

Topziel ist Antalya

Mehr als 34 Airlines fliegen den Airport im Sommer an. Über 3.260 Starts sind für die Ferienzeit geplant, das sind 180 mehr als in den letzten Großen Ferien.

Topziele im Touristikverkehr sind Antalya (310 Abflüge), Palma de Mallorca (256 Abflüge), Heraklion (87 Abflüge) und Hurghada (66 Abflüge). Insgesamt mehr als 140 Mal pro Woche werden die schönsten Ziele rund ums Mittelmeer angesteuert. Fernstrecken von Asien bis USA sind ideal über die mehr als 30 täglichen Anschlüsse zu den europäischen Drehkreuzflughäfen zu erreichen.

Der aktuelle Flugplan enthält acht neue Nonstop-Ziele. Zwei Strecken mit starker Geschäftsreisenachfrage legen dagegen eine Sommerpause ein: Die Brüssel-Verbindung setzt bis 2. September aus, Lyon bis 27. August.

Preisbewusst parken

Rund 9.000 Stellplätze stehen in drei Parkhäusern und auf den Außenflächen zur Verfügung. Wer seinen Parkplatz online bucht, kann von Ferientarifen profitieren: Bei der Aktion „Sommerferien P1“ parken Urlauber terminalnah im Businessparkhaus P1, bei der Aktion „Sommerferien ParkenPlus“ sind diverse Extras wie Wagenwäsche und Service möglich. Diese und weitere Angebote sind vorab buchbar unter airport-nuernberg.de/parken.

Heißhunger auf Brezeln

Auch Gastronomie und Shops stellen sich auf den Urlauber-Boom ein: Laut Mövenpick Gastronomie Director Udo Weber sind vor allem Snacks wie Brezeln und Sandwiches gefragt. Im Duty free Shop kommen laut Verkaufsleiter Steffen Lamprecht Düfte wie Jil Sander Sun oder Lego-Sets mit Star Wars-Motiven besonders gut an, während bei Schmitt&Hahn leichte Ferienlektüre und Reiseführer zu den Verkaufsschlagern zählen.

Tipps für die Reisevorbereitungen

Vor dem Abflug sollte jeder Reisende die Gültigkeit seiner Ausweispapiere überprüfen. Wichtige Tipps zum Thema Pass und Visum gibt es auf der Flughafenwebsite unter dem Stichwort „Reisevorbereitungen“.

Neben dem normalen Check-in am Schalter bieten einige Airlines die Möglichkeit zum frühzeitigen Einchecken im Internet (Web Check-in) an. Näheres dazu unter airport-nuernberg.de/check-in.

Bei der Heimkehr achtet der Zoll auf verbotene Mitbringsel wie lebende Tiere und gefälschte Markenprodukte (Plagiate). Urlauber, die sich bei Einfuhrbestimmungen unsicher sind, informieren sich bitte unter zoll.de.

Inspirationen in der Reisewelt

In der neuen Reisewelt am Albrecht Dürer Airport Nürnberg stellen Reisebüros auf 19 Countern sowie in 17 modernen Büros ihre Angebote vor und beraten Kunden individuell. Kurzentschlossene finden für die Ferien noch attraktive Angebote. Schon jetzt sind auch viele Ziele für den Herbst und Winter buchbar, darunter klassische Pauschalreisen ebenso wie Low-Cost-Flüge.