Söder neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens Nürnberg

Vertrag von Geschäftsführer Hupe verlängert

Presseinformation Nr. 07/2017

Im Rahmen der Sitzung des Aufsichtsrats der Flughafen Nürnberg GmbH am 31.März 2017 standen turnusmäßig Neuwahlen an. Dabei ergaben sich Änderungen in der Besetzung des Aufsichtsrats sowie beim Aufsichtsratsvorsitz. Zudem wurde der Vertrag des Geschäftsführers verlängert.

Nach achtjähriger Tätigkeit als Vorsitzender des Aufsichtsrats tritt Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, von seinem Amt zurück. Staatsminister Joachim Herrmann hatte den Aufsichtsratsvorsitz seit 2009 inne. Unter seiner Führung ist der wirtschaftliche Turnaround des Flughafens gelungen. Staatsminister Herrmann übergibt den Staffelstab an Dr. Markus Söder, Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Staatsminister Dr. Söder war Initiator des Flughafenentwicklungskonzepts. Im Zuge der Umsetzung erfolgte unter Anderem die Umbenennung des Flughafens in Albrecht Dürer Airport Nürnberg. Das bayerische Staatsministerium des Innern wird ab sofort durch Staatssekretär Gerhard Eck im Aufsichtsrat repräsentiert.

Alle anderen Mitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Die stellvertretenden Vorsitzenden bleiben Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sowie, als Vertreter der Arbeitnehmerseite, Friedrich Bauer.

Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe bedankt sich bei Staatsminister Joachim Herrmann für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Markus Söder.

In gleicher Sitzung wurde beschlossen, dass der bis 2018 befristete Vertrag des Flughafengeschäftsführers Dr. Michael Hupe um weitere 5 Jahre bis 2023 verlängert wird.