Germania steigert Kapazität und bietet neue Ziele im Sommer 2018

Presseinformation Nr. 15/2017

Germania wird zur Sommersaison 2018 mit drei stationierten Flugzeugen in Nürnberg an den Start gehen und die Sitzplatz-Kapazität zusätzlich ausbauen. Erstmals setzt die grün-weiße Airline auch im Sommer einen Airbus A321 ab Nürnberg ein. Germania steigert die Zahl der wöchentlichen Abflüge von 30 auf 45 und stärkt damit ihre Position am Albrecht-Dürer-Airport.

“Wir haben ein Rahmenprogramm für den Sommer 2018 freigeschaltet, das wir als weitere Investition in den Standort Nürnberg verstehen. Mit den Erfahrungen der letzten Flugplanperioden konnten wir erste Korrekturen im Programm erarbeiten und freuen uns auf die Umsetzung”, sagte Karsten Balke, CEO der Germania. Die Fluggesellschaft hatte in der Wintersaison 2016/17 den Flugbetrieb in Nürnberg aufgenommen. Bis Ende April dieses Jahres konnten rund 40.000 Passagiere begrüßt werden, seitdem steigen die Buchungszahlen beständig.

Der Airbus A321 mit 215 Sitzplätzen soll nach aktuellen Plänen täglich nach Palma de Mallorca fliegen. Er wird ebenfalls je zweimal wöchentlich auf den neuen Verbindungen nach Heraklion/Kreta und Kos eingesetzt sowie auf den bewährten Strecken nach Teneriffa und Gran Canaria. Neu im Programm sind außerdem vier wöchentliche Flüge ins türkische Antalya. Als einzige deutsche Fluggesellschaft bedient Germania ab Nürnberg diese Strecke und bietet hierfür familienfreundliche Abflugzeiten in der Tagesmitte an. Ebenfalls neu werden die bulgarischen Destinationen Burgas und Varna mit zusammen drei wöchentlichen Verbindungen angeflogen.

Insgesamt bleibt das aktuelle Streckenangebot erhalten und ändert sich leicht in den Frequenzen oder Flugzeiten. Die Verbindungen nach Athen werden auf die Wochentage Montag und Freitag verlegt, so dass nicht nur Kurzreisen möglich, sondern auch die Anschlüsse auf die kleinen griechischen Inseln mit Germanias Partner Sky Express verbessert werden. Nonstop-Flüge von Nürnberg nach Tel Aviv werden 2018 erstmalig auch im Sommer angeboten, genauso wie nach Hurghada.

Dr. Michael Hupe, Geschäftsführer der Flughafen Nürnberg GmbH: „Die frühzeitige Ankündigung der Sommerziele 2018 zeigt, dass die Metropolregion Nürnberg ein attraktiver Markt ist, in dem Germania weiter wachsen will. Wir freuen uns über den Ausbau des Flugprogramms ab Nürnberg, das sowohl touristische Rennstrecken als auch attraktive Nischenziele umfasst. Dies kommt bei unseren Fluggästen genauso gut an wie der gute Service an Bord.“

Flüge gibt es one-way bereits ab 49 Euro. Tickets sind im Internet unter flygermania.com, telefonisch unter +49 30 610 818 000 (Normaltarif aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen) sowie im Reisebüro buchbar. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe. Gäste ab Nürnberg, die online einchecken wollen, können das bequem über die Germania-Homepage tun.