Airport Nürnberg übte den Ernstfall

Zahlreiche Hilfsorganisationen und Freiwillige nahmen teil

Der Airport Nürnberg hat am 21. Oktober 2017 eine Notfallübung durchgeführt. Neben der Flughafen-Feuerwehr waren weitere zahlreiche Hilfsorganisationen und Behörden einbezogen. 

Realistisches Übungsszenario

Damit die Notfallübung unter möglichst realistischen Bedingungen ablief, wurden die Statisten aufwändig durch die Berufsfachschule für Notfallsanitäter des BRK Nürnberg geschminkt. Ebenso wurden Polizei, Rettungskräfte und Hilfsorganisationen alarmiert, die mit Blaulicht und Martinshorn zum Flughafen fuhren. Trotz des Großaufgebots war der Flugbetrieb durch die Übung zu keiner Zeit eingeschränkt.

Vielen Dank an alle Beteiligten

Eine Übung in dieser Größenordnung ist nicht ohne sorgfältige Planung und ohne freiwillige Helferinnen und Helfer durchführbar. 

Der Albrecht Dürer Airport Nürnberg dankt 

  • Freiwilligen Feuerwehr Sachsen b. Ansbach
  • Freiwilligen Feuerwehr Höfles
  • Freiwilligen Feuerwehr Almoshof
  • Freiwilligen Feuerwehr Laufamholz
  • Freiwilligen Feuerwehr Eibach
  • Freiwilligen Feuerwehr Neunhof
  • Freiwilligen Feuerwehr Werderau
  • Freiwilligen Feuerwehr Großgründlach
  • Freiwilligen Feuerwehr Moorenbrunn
  • Berufsfeuerwehr Nürnberg
  • Flughafenfeuerwehr
  • Berufsfachschule für Notfallsanitäter BRK
  • BRK Nürnberg
  • Arbeiter-Samariter-Bund KV Nürnberg-Fürth
  • Malteser Hilfsdienst Nürnberg
  • Die Johanniter Nürnberg
  • DLRG KV Nürnberg-Roth-Schwabach e.V.
  • Technisches Hilfswerk Ortsverband Nürnberg
  • Ökumenische Notfallseelsorge Nürnberg
  • Mitarbeiter/innen des Airport Nürnberg
  • allen beteiligten Behörden 
  • Polizei

Bildergalerie