Ryanair kündigt 4 neue Verbindungen für den Sommerflugplan 2017 ab Nürnberg an

Presseinformation am 05. Oktober 2016

Ryanair, Europas beliebteste Airline, hat heute den bisher umfangreichsten Sommerflugplan für 2017 ab Nürnberg vorgestellt. Mit 4 neuen Strecken nach Bari, Madrid, Palermo und Porto, 5 neuen Sommerverbindungen nach Budapest, Malta, Manchester, Mailand und Rom (12 Verbindungen insgesamt) sowie einem Ausbau der Strecke nach London wächst das Flugangebot von Ryanair in Nürnberg um 400 Prozent. Mit dem Sommerflugplan 2017 werden rund 800.000 Kunden pro Jahr befördert und mehr als 600* indirekte Arbeitsplätze am Flughafen Nürnberg gesichert.

Ryanairs Sommerflugplan 2017 für Nürnberg beinhaltet stärker frequentierte Routen zu Son-nenzielen und wird diese Flüge zu niedrigeren Preisen anbieten können, da die Treibstoffkos-ten stetig gesenkt werden. Dabei können sich Ryanair-Kunden im Rahmen des „Always Getting Better“-Programms auf weitere Verbesserungen im Service freuen.

Ryanairs Sommerflugplan 2017 für Nürnberg im Überblick:

• 2 stationierte Flugzeug in Nürnberg (eine Investition von 200 Millionen US-Dollar)
• 4 neue Routen nach Bari (2 x wöchentlich), Madrid (4 x wöchentlich), Palermo (2 x wöchentlich) und Porto (2 x wöchentlich)
• 5 neuen Sommerverbindungen nach Budapest (1 x täglich), Malta (2 x wöchentlich), Manchester (1 x täglich), Mailand Bergamo (1 x täglich) & Rom Ciampino (1 x täg-lich)
• Zusätzliche Flüge nach London Stansted (2 x täglich)
• 12 Routen insgesamt
• 56 Flüge pro Woche
• Jährlich 800.000 Kunden
• Mehr als 600* indirekte Arbeitsplätze

Ryanair eröffnet am 2. November seine neue Basis in Nürnberg mit einem zweiten zusätzlich stationierten Flugzeug für den Sommerflugplan 2017 und führt somit das Wachstum von Ver-kehrs-, Tourismus- und Jobzahlen weiter fort. Damit ist Ryanair die ideale Wahl für Familien sowie Geschäfts- und Privatreisende, die jetzt zu den niedrigsten Preisen Flüge von und nach Nürnberg bis Oktober 2017 buchen möchten.

David O’Brien, Chief Commercial Officer von Ryanair, sagte dazu in Nürnberg:

„Wir freuen uns, unseren Sommerflugplan 2017 für Nürnberg frühzeitig vorstellen zu können. Dies ist der bisher umfangreichste Sommerflugplan ab Nürnberg und umfasst insgesamt 4 neue Routen nach Bari, Madrid, Palermo und Porto, neue Sommerver-bindungen nach Budapest, Malta, Manchester, Mailand und Rom Ciampino sowie den Ausbau der Strecke nach London Stansted. Somit werden wir bei einem Wachstum von 400 Prozent in Nürnberg zukünftig bis zu 800.000 Passagiere im Jahr befördern und damit indirekt 600 Arbeitsplätze am Flughafen sichern. Wir freuen uns, eine neue Basis am Flughafen Nürnberg Anfang November 2016 mit einem neu stationierten und einem weiteren Flugzeug für den Sommerflugplan 2017 (wir investieren 200 Millionen US-Dollar) zu eröffnen. Im Sommer 2017 wird sodann ein weiteres Flugzeug zur Basis hinzugefügt. Damit unterstreicht Ryanair seinen Anspruch, in Deutschland die Verkehrs-, Tourismus- und Jobzahlen weiter wachsen zu lassen.“

Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer von Ryanair, sagte:

„Ryanair-Kunden können sich über noch niedrigere Preise freuen, wenn sie frühzeitig für den Sommer 2017 buchen. In den ersten sechs Monaten bis März 2017 erwartet Ryanair, dass die Preise durchschnittlich um 10 bis 12 Prozent sinken. Es hat noch nie einen besseren Zeitpunkt gegeben, einen günstigen Flug mit Ryanair zu buchen. Wir empfehlen allen Kunden, die einen Sommerurlaub für 2017 buchen möchten, dies auf der Ryanair.com-Website zu tun, wo sie zu den niedrigsten Preisen Flüge von und nach Nürnberg ergattern können. Um diesen Rekord-Sommerflugplan für Nürnberg zu feiern, bieten wir einen Rabatt von 20 Prozent auf ausgewählte Strecken für Reisen im Zeitraum von November 2016 bis Februar 2017 an. Die Tickets sind bis Mittwoch, den 5. Oktober 2016, um Mitternacht buchbar. Da die Flüge zu diesem großartigen Preis bestimmt bald ausverkauft sein werden, sollten sich Kunden schnell auf www.ryanair.com ihr Ticket sichern.“

* Untersuchungen des Airport Council International (ACI) bestätigen, dass je 1 Million Passagiere bis zu 750 Arbeitsplätze an internationalen Flughäfen gesichert werden.


Hinweis für Redaktionen: Presseanfragen zu Ryanair können Sie jederzeit gern an folgende
E-Mail-Adresse richten: ryanair@publiclink.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
 

Robin Kiely
Ryanair Ltd
Tel: +353-1-9451949 
press@ryanair.com  

Pressebüro Deutschland
c/o public link 
Tel +49(0)30.44 31 88 24 
ryanair@publiclink.de