Airport Nürnberg bietet mit Ryanair neues Angebot für preissensible Fluggäste

Presseinformation 14/12
Mit Beginn des Sommerflugplans im März 2013 begrüßt der Airport Nürnberg eine weitere neue Airline: Die irische Fluggesellschaft Ryanair fliegt sechs attraktive Nonstop-Ziele in Europa an und ergänzt damit das Low Cost-Segment des Airport Nürnberg. „Unser bestehendes Portfolio aus stabilem Liniennetz und breitem touristischen Angebot wird um diesen Neuzugang speziell für besonders preissensible Kunden erweitert“, erläutert Flughafengeschäftsführer Karl-Heinz Krüger.

Ab Beginn des Sommerflugplans 2013 werden die Ziele London-Stansted, Pisa, Alicante, Malaga, Porto sowie Cagliari auf Sardinien von Ryanair mehrmals wöchentlich zu günstigen Ticketpreisen angesteuert, Stansted sogar täglich. In den ersten sechs Monaten wird auf diesen Strecken mit rund 190.000 Passagieren gerechnet. Die neuen Destinationen sind sowohl für private Städte-Kurztrips wie auch Urlaubsreisen interessant.

Mit dem Markteintritt von Ryanair baut der Flughafen ein zusätzliches Geschäftsfeld aus: Die Low Cost-Angebote richten sich vorrangig an eine Kundengruppe, die für ihre Flüge bisher andere Flughäfen nutzten und nun als Passagiere für Nürnberg gewonnen werden sollen. Diese Kunden gelten als sehr preissensibel, verzichten dafür auf Zusatzleistungen und nehmen auch eine längere Anreise in Kauf, wodurch sich das Einzugsgebiet erweitert.

Neben einer Bereicherung des Flugplans für Reisende ab Nürnberg sieht Geschäftsführer Krüger mit Ryanair auch Potenziale für den Tourismus in Franken durch Besucher aus dem europäischen Ausland.

Ryanair mit Hauptsitz in Dublin und europaweit 50 Basen ist Europas führende Low Cost-Airline. Sie ist Mitglied der European Low Fares Airline Association und mit rund 76 Millionen Reisenden im Jahr 2011 die größte Fluggesellschaft Europas.

Fotos zum Download

Kontakt und weitere Informationen: 


Flughafen Nürnberg GmbH

Unternehmenskommunikation
Tel.:     0911-937-1273
Fax:     0911-937-1704
E-Mail: pr@airport-nuernberg.de

www.airport-nuernberg.de



Video zur Pressekonferenz: