"Fernweh, Musik und Sonnenschein" - Airport Party im Zeichen der Musik

Ein breites Spektrum musikalischer Vielfalt bieten die Ensembles, Bands und Orchester der Musikschule Nürnberg mit rund 400 jungen Musikern im Rahmen der Airport Party 2010 am Sonntag, den 21. März 2010 ab 11:00 Uhr. Unter dem Motto „Fernweh, Musik und Sonnenschein“ werden die rund 30 000 erwarteten Besucher zum Schauen, Staunen und Mitmachen bei einem bunten Rahmenprogramm für die ganze Familie animiert. Natürlich kommt auch das kulinarische Angebot nicht zu kurz. Durch die Veranstaltung führen die bekannten BR-Moderatoren Irina Hanft und Roland Zimmermann.

Partner im großen Unterhaltungsprogramm in Abflughalle 2 ist diesmal die Musikschule Nürnberg, die die ganze Bandbreite der Musik von Rock und Popp bis hin zur Klassik darbietet. Angekündigt haben sich die Profis ebenso wie die ganz Kleinen.

Ein abwechslungsreiches Familienprogramm mit jeder Menge Spiel- und Sportstationen präsentieren sich im Außenbereich. So können sich Kinder unter anderem auf der Airport Nürnberg-Hüpfburg austoben – sie ist deutschlandweit die größte ihrer Art! Außerdem bietet die Werkfeuerwehr Fahrten mit dem Kinderlöschzug an. Weitere Anziehungspunkte werden die Stationen des Nürnberger Erfahrungsfeld der Sinne sowie die zahlreichen Imbiss- und Getränkestände sein.

Um Nürnberg aus der Vogelperspektive zu erleben, haben die Besucher die Möglichkeit für Rundflüge mit einer Maschine der Air Berlin, mit Sportflugzeugen des Aero Clubs Nürnberg oder der Rundflugzentrale Nürnberg. Einen Einblick in die vielfältigen Arbeitsbereiche am Airport Nürnberg gewähren unter anderem Busrundfahrten über das Vorfeld, eine Fahrzeugschau der Werkfeuerwehr sowie eine Spürhunde-Vorführung des Hauptzollamts Nürnberg.

Das Programm der Musikschule Nürnberg in Abflughalle 2 enthält die folgenden Highlights: Das Repertoire der Burning Blues Band erstreckt sich von Blues-Balladen über Chicago-Blues bis zu Südstaaten-Rock, wobei der „Groove" im Vordergrund steht. Der Junge Chor Nürnberg besteht aus zwei „Abteilungen“ – einem Kinder- und einem Jugendchor. Beide Chöre präsentieren mehrstimmige Chorliteratur auf hohem Niveau. Bei der Airport Party werden „die Kleinen“ Kinderhits mit Witz darbieten.

Auf der Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöte stellen Schülerinnen und Schüler der Blockflötenklassen ihr Können unter Beweis. I Musicini sind Jungen und Mädchen zwischen 9 und 15 Jahren. Sie spielen Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass und machen miteinander Musik: Klassik, Filmmusik, Pop.

Die Chorklassen der Billroth-, Uhland,- und Knauerschule haben sich für diesen Auftritt am Flughafen zusammengeschlossen und singen freche und witzige Lieder zum Thema „Unterwegs“. Die Band Asciugamano heizt mit funkiger Musik z.B. von Maceo Parker, Earth Wind & Fire, Zappelbude etc. ein. Die Zutaten für dieses soulige Menü sind Grooves die in die Beine gehen, treibende Bläsersätze und zum Schluss eine gute Portion Improvisation.

Teils beschwingt, teils nachdenklich werden sich Solisten aus der Stimmbildungsklasse für Erwachsene im Gesangsensemble von Monika Gerth präsentieren: Das Programm reicht von frech-ironischen Kabarettliedern aus dem Berlin der zwanziger Jahre bis zu gesellschaftskritischen Chansons. Mit einem Programm aus traditionellen und zeitgenössischen Stücken und Arrangements orientiert sich die Bigband mit Swing-, Funk- und Latinmusik vor allem am Stil amerikanischer College-Bigbands.

Das Nürnberger Jugend Orchester (NJO) trat bereits auf großen Bühnen berühmter Konzerthäuser auf. 25 Orchestermitglieder präsentieren unter Leitung von Rudolf Wundling ihrem Publikum auf der Airport Party die ganze Vielfalt der symphonischen Musik. In einem in Nürnberg bislang einzigartigen Projekt führen die Streicherklassen der Billroth-Schule ihre Entwicklungsschritte vor. Bereits rund 120 Kinder haben in diesem Rahmen Geige, Bratsche, Cello oder Kontrabass gelernt.

Die Max-Band ist aus der Bläserklassenarbeit an der Max-Beckmann Grundschule in Worzeldorf entstanden. Die Musiker sind zwischen 10 und 14 Jahren alt und spielen Jazz-Standards und Swingstücke.Wer Lust auf Swing, Filmmusik, symphonische oder traditionelle Blasmusik hat, ist beim Großen Blasorchester genau richtig! Unter Leitung von Karl-Heinz Höger spielen jung und alt zusammen und präsentieren ihre ganze Bandbreite.

Der große Blockflötenchor präsentiert die ganze Vielfalt der Blockflötenfamilie – vom Sopranino bis zum Subbass ist alles vertreten. Die Bläserklassen Laufamholz wird unterstützt von Ehemaligen aus der letzten Bläserklasse und hat eine Spielerstärke von 20 Kindern.

Im Außenbereich treten am späten Nachmittag die Schlagzeuger der Samba Gruppe auf. Mit den unterschiedlichsten Schlaginstrumenten werde sie die Besucher des Flughafens mit Sambarhythmen in ihren Bann ziehen.



Wichtiger Hinweis:
Aufgrund des großen Besucherandrangs ist eine Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr mit U-Bahn (Linie 2) und Bussen (Linie 32) dringend empfohlen. Auch Flugreisende sollten sich auf eine längere Anfahrtszeit einstellen.