2

Einreisebestimmungen

Regelungen zur Einreise nach Deutschland mit dem Flugzeug

Bayern: Geänderte Einreisebestimmungen für Geimpfte und Genesene

Die Regelungen zur Einreise in das Bundesland Bayern wurden für Personen, die vollständig gegen COVID-19 geimpft sind oder eine Infektion mit dem Virus in der Vergangenheit nachweisen können, geändert.

Bitte prüfen Sie die Bestimmungen, die auf Sie zutreffen, im Detail auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.


Testpflicht bei Flug-Einreisen

Ab dem 30.03.2021 haben grundsätzlich alle Personen, die per Flugzeug in die Bundesrepublik einreisen, vor dem Abflug dem Beförderer ein negatives Testergebnis vorzulegen.

Diese Test- und Nachweispflicht gilt unabhängig davon, ob die Beförderung aus einem Risikogebiet stattfindet. Die dem Test zugrundeliegende Abstrichnahme darf grundsätzlich höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik vorgenommen worden sein.

Fragen und Antworten

Beförderungsverbot aus Virusvarianten-Gebieten

Bitte beachten Sie: Um eine Ausbreitung von Varianten des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Bundesrepublik Deutschland zu verhindern, hat die Bundesregierung mit einer Rechtsverordnung ein Beförderungsverbot für Einreisende aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen - verhängt. Die Geltungsdauer der Verordnung wurde um weitere 14 Tage verlängert. Das Beförderungsverbot gilt bis zum 28. April 2021, 24 Uhr.

Personen, die unter eine der eng begrenzten Ausnahmen nach der Coronavirus-Schutzverordnung fallen, müssen die Anmelde- und Testnachweispflicht der Coronavirus-Einreiseverordnung sowie die Quarantänebestimmungen Ihres Bundeslandes beachten.

mehr Informationen

Einreise aus einem Risikogebiet oder einem Hochinzidenzgebiet

Wenn Sie aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet oder einem Hochinzidenzgebiet aufgehalten haben, sind Sie nach Landesrecht in der Regel verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in Ihre eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben sowie sich für einen Zeitraum von 10 Tagen nach Ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten (Quarantäne). Die Quarantäne kann in der Regel frühestens nach dem fünften Tag nach Einreise durch ein negatives Testergebnis beendet werden. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 25 000 Euro verfolgt werden.

Risikogebiete

Ein Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für den oder die zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Das Robert Koch-Institut aktualisiert fortlaufend eine Liste der Risikogebiete.

Hochinzidenzgebiete

In einem Gebiet außerhalb der Bundesrepublik Deutschland liegt ein besonders hohes Risiko vor, wenn dort eine besonders hohe Inzidenz für die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 besteht („Hochinzidenzgebiet“). Hochinzidenzgebiete können Gebiete mit besonders hohen Fallzahlen sein, z.B. in Höhe des Mehrfachen der mittleren 7-Tages-Inzidenz je 100.000 Einwohnern in Deutschland, mindestens jedoch mit einer 7-Tages-Inzidenz von 200. Liste der Hochinzidenzgebiete (RKI)

Digitale Einreiseanmeldung

Bereits bevor Sie nach Deutschland einreisen, müssen Sie sich registrieren (zur Registrierung) und die Bestätigung bei Einreise mitführen. Die Bestätigung wird durch Ihren Beförderer und gegebenenfalls zusätzlich durch die Bundespolizei im Rahmen einer Einreisekontrolle kontrolliert; darüber hinaus führt die Bundespolizei auch Kontrollen anlässlich ihrer grenzpolizeilichen Aufgaben durch (z.B. bei Einreise auf dem Landweg).

Sollte Ihnen aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder aufgrund technischer Störung eine digitale Einreiseanmeldung nicht möglich sein, müssen Sie stattdessen eine Ersatzmitteilung ausfüllen. Bitte entnehmen Sie den Hinweisen in der Ersatzmitteilung, wo Sie diese abzugeben haben (z.B. beim Beförderer oder bei der Deutsche Post E-POST Solutions GmbH, 69990 Mannheim).

Negatives Testergebnis

Beachten Sie hinsichtlich der Pflicht zur Quarantäne das für Sie geltende Landesrecht und bedenken Sie, dass die 10-tägige Quarantäne in der Regel frühestens nach dem fünften Tag nach Einreise durch ein negatives Testergebnis beendet werden kann.

Auch bei einem negativen Testergebnis sind Sie verpflichtet, unverzüglich das für Sie zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren, wenn bei Ihnen innerhalb von 10 Tagen nach Einreise typische Symptome (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber oder Geruchs- oder Geschmacksverlust) einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 auftreten.

Stand: 12. Mai 2021

Weitere Informationen

Corona Test Center am Flughafen Nürnberg

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, sich am Airport Nürnberg auf das Coronavirus testen zu lassen.

weitere Informationen

Corona und Reisen

Hier finden Sie Aktuelles zum Thema Coronavirus, Regelungen zum Verhalten am Flughafen, Informationen über das Corona Test Center und vieles mehr.

weitere Informationen