Umsteigeverbindung

Oslo


Lassen Sie sich von der Hauptstadt Norwegens, dem Land der Fjorde, in ihren Bann ziehen. Oslo besticht mit historischem Flair, Museen auf Weltklasseniveau sowie mit spektakulärem skandinavischen Design und Architektur.

Sehenswürdigkeiten

Das Königliche Schloss liegt erhöht in einem Park. In einem warmen Gelbton gehalten und mit seinem soliden, wenig verschnörkelten und volksnahen Stil strahlt es ein freundliches Ambiente aus und lockt die Stadtbewohner und Touristen an.

Das zweitürmige Rathaus aus rotem Backstein gilt als Wahrzeichen Oslos. Fresken, Reliefs und Wandbehänge von 28 einheimischen Künstlern in der Empfangshalle, Galerie und dem Bankett-Saal lassen Sie in die norwegische Geschichte eintauchen.

Ein weiteres Highlight ist das Opernhaus, Den Norske Opera & Ballet, von dem norwegischen Architekturbüro Snøhetta. Aus einer Kombination aus Glas und Marmor ragt es seit 2008 wie ein Gletscher aus dem Oslofjord. In der Oper befindet sich ein wunderschöner Opernsaal mit erstklassiger Akustik. Ein Besuch lohnt sich. (Adresse: Kirsten Flagstads plass 1)

Auch sollten Sie auf keinen Fall den Vigeland Sculpture Park verpassen. Dort befinden sich rund 200 Skulpturen des Bildhauers Gustav Vigeland. Diese sind aus Bronze, Granit oder Schmiedeeisen und zeigen die Menschen wie Gott sie schuf, ohne sozialen Status und in verschiedenen Lebenssituationen.

Kunst und Kultur

Für Kunstliebhaber ist die Nationalgalerie ein Muss. Sie ist Teil des Nationalmuseums für Kunst, Architektur und Design und beherbergt die größte Kunstsammlung Norwegens mit einheimischen und internationalen Künstlern des 19. sowie des 20. Jahrhunderts. Eines der berühmtesten Werke ist „Der Schrei“ des Norwegers Edvard Munch. Wenn Sie weitere Werke von Edvard Munch sehen möchten, dann sollten Sie unbedingt das Munch-Museum besuchen.

Ein weiteres Highlight ist die Museumshalbinsel Bygdøy, auf der sich fünf der berühmtesten Museen Oslos befinden. Das norwegische Seefahrtsmuseum beherbergt zahlreiche Schiffsmodelle. Im Kon-Tiki-Museum können Sie das gleichnamige Original-Floß bestaunen, mit dem im Jahr 1947 der Wissenschaftler Thor Heyerdahl die südlichen Weltmeere überquerte. Im Fram-Museum können Sie die Original „Fram“ bewundern, mit der sich um die Wende des 19. zum 20. Jahrhundert Fritjof Nansen Expeditionen zum Nordpol und Roald Amundsen zum Südpol gemacht haben. Auch die älteren Schiffe im Wikingerschiffmuseum sind spektakulär.

Im norwegischen Volksmuseum mit Freilichtmuseum tauchen Sie in fast 1000 Jahre norwegische Geschichte ein. Sie erleben rund 150 Original-Gebäude aus ganz Norwegen von Stadthäusern über Kirchen bis hin zu Bauernhöfen. In den Sommermonaten können Sie traditionelles Handwerk und Volkstanz in farbenfrohen Trachten bestaunen. 

Ausflüge

Im Land der Fjorde sollten Sie unbedingt eine Tour durch den Oslofjord und umliegende Inseln erleben. Dafür können Sie einfach eine der öffentlichen Fähren nutzen. In den Sommermonaten sind die Inseln z.B. Hovedøya, Gressholmen oder Langøyene mit Wiesen und Felsen auch als Badeorte sehr beliebt.

Im östlichen Oslofjord befindet sich das Städtchen Drøbak. Lassen Sie sich von den kleinen charmanten Häusern und Gassen aus dem 18. Und 19. Jahrhundert verzaubern. Hier befindet sich auch das Weihnachtshaus „Tregaardens Julehus“ und das Postamt des Weihnachtsmanns „Julenissens postkontor“.


Flug buchen

Hotel in Oslo

Finden Sie jetzt auf booking.com Ihr passendes Hotel in Oslo.

Hotel buchen