Istanbul

Blaue Moschee in Istanbul

In der türkischen Metropole finden Sie faszinierende religiöse und weltliche Bauwerke und ein vielseitiges Freizeitangebot mit Konzerten, Ausstellungen, Musik- und Filmfestivals.

Sehenswürdigkeiten

Die imperiale Sultanahmet-Moschee wurde zwischen 1609 und 1616 errichtet. Ein Schüler des berühmten Architekten Sinan, nämlich Mehmet Aga, erbaute die heutige Hauptmoschee. Durch die weiß-blauen Iznik-Kacheln an der Kuppel und anderen Gebäudeteilen wird Sie auch die "Blaue Moschee" genannt.

Die "Heilige Weisheit", auch Hagia Sophia genannt, war einst die Haupt- sowie Krönungskirche des byzantinischen Reiches und ist gegenwärtig ein Museum, das unter dem UNESCO Weltkulturerbe steht.

Der Topkapi Palast ist ein in vier Höfe untergliederter gewaltiger Palast-Komplex, dessen Bau noch unter Mehmet II. begann aber erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts beendet wurde. Der Palast dient heute als Museum und zeigt größere osmanische Sammlungen an alten Handschriften, Gemälden, Waffen und Juwelen.

Essen und Trinken

Verarbeitet wird vorwiegend frisches Obst und Gemüse aus der umliegenden Region. Man kann außerdem zwischen Lamm, Hühnchen, Rindfleisch oder frischen Fisch wählen. Abgerundet wird das Essen von frischem Joghurt, der auf verschiedene Arten zubereitet wird.

Afiyet olsun - Guten Appetit! Gemüsegerichte werden allein oder mit Fleisch warm gegessen, mit Reis und Hackfleisch gefüllt (Dolma) oder auch mit Olivenöl zubereitet und kalt gegessen.

Ayran ist ein leicht gesalzenes Yoghurt-Getränk mit etwas Wasser verdünnt. Er wird gekühlt serviert und ist äußerst erfrischend. Raki ist ein 45%iger Anisschnaps, der am Tisch mit Wasser "verdünnt" wird. Das Tolle am Raki ist, dass er während der Mahlzeit zu allen Gängen schmeckt.


Flug buchen

Hotel in Istanbul

Finden Sie auf booking.com Ihr passendes Hotel in Istanbul.

Hotel buchen